Deutsche Konjunktur besser als erwartet

Frischer Wind für den Konjunkturoptimismus kommt vom Institut für Weltwirtschaft (IfW) aus Kiel. Der in der zweiten Jahreshälfte 2005 gestartete Aufschwung wird sich im kommenden Jahr stärker beschleunigen als bisher erwartet. Nach Einschätzung des IfW wirken eine kräftige Konjunktur im Ausland, die Abwertung des Euro und die aktuell niedrigen Weltmarktpreise für Rohöl stimulierend. Zum Jahresende ergeben sich zudem Vorzieheffekte aufgrund der angekündigten Erhöhung der Mehrwertsteuer und verbesserte Abschreibungsbedingungen für Ausrüstungsgüter. Die Wachstumsprognosen für Deutschland wurden erhöht:

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) werde im laufenden Jahr um 0,8 Prozent steigen. Im kommenden Jahr ist mit einem Plus von 1,5 Prozent zu rechnen. Bisher hatten die Prognosen für 2005 bei 0,7 Prozent und 2006 bei 1,1 Prozent gelegen. 2007 schwäche sich die Dynamik unter dem Eindruck der dann in Kraft tretenden steuerlichen Belastungen sowie einer abkühlenden Weltkonjunktur wieder deutlich ab. Langfristig stabil zeigt sich dagegen die Entwicklung in der festverzinslichen Geldanlage. Die besten Angebote für Tages- und Festgelder in dieser Woche hier im Überlick:

-Tagesgeld: WPH Driver & Bengsch und Cortal Consors mit 4,00 Prozent,

-Laufzeit bis zu einem Jahr: Citibank und BMW Bank mit 6,00 Prozent,

-Laufzeit zwischen einem und drei Jahren: PB Reithinger mit 3,50 Prozent,

-Laufzeit zwischen drei und sechs Jahren: EECH und Pauly Biskuit mit 7,25 Prozent.

Media Contact

Jörg Forthmann presseportal

Weitere Informationen:

http://www.mummert-communications.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kunststoffe – alles Müll?

»Open Lab« im Fraunhofer LBF gibt Einblicke in die Kunststoffforschung. Als erste Stadt in Deutschland erhielt Darmstadt vor 25 Jahren den Ehrentitel »Wissenschaftsstadt«. Auch das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit…

Zukunft der Ampel wird weiter erforscht

Das Forschungsprojekt „KI4LSA“, welches die Frage beantworten sollte, ob die Steuerung von Ampelanlagen mit künstlicher Intelligenz (KI) den Verkehrsfluss verbessern kann, bringt Fraunhofer im August 2022 zum Abschluss. Über 30…

Schmerzlinderung ohne Nebenwirkungen und Abhängigkeit

Forschende der FAU nutzen Adrenalin-Rezeptoren für hochwirksame Analgetika. Neuartige Substanzen, die Adrenalin- statt Opioid-Rezeptoren aktivieren, haben eine ähnliche schmerzlindernde Wirkung wie Opiate, jedoch keine negativen Folgen wie Atemdepression und Abhängigkeit….

Partner & Förderer