Entwicklung der Realsteuerhebesätze in Gemeinden mit über 50 000 Einwohnern

Die diesjährige Umfrage des Instituts „Finanzen und Steuern“ zeigt für 2005 wiederum einen deutlichen Trend zu höheren Hebesätzen.


Die Entwicklung der Hebesätze bei der Gewerbe­steuer und der Grundsteuer B ist von allgemeinem Interesse, ganz besonders aber für die Wirtschaft. Um hierüber zeitnahe Informationen bereitzustellen, führt das Bonner Institut „Finanzen und Steuern“ mit Hilfe der Industrie- und Handelskammern alljährlich eine Um­frage durch, deren Ergeb­nisse für 2005 mit der IFSt-Schrift Nr. 434 nunmehr vorliegen. Sie zeigen wiederum einen deutlichen Trend zu höheren Hebesätzen, insbesondere bei der Grundsteuer.
In den durch die Umfrage erfassten 191 Gemeinden leben rd. 32,6 Mio. Einwohner der rd. 82,5 Mio. Einwohner der Bundesrepublik. Mit der Analyse von nur 1,5 v.H. der Gemeinden wird somit der Belastungsstand von rd. 40 v.H. der Gesamtbevölkerung abgedeckt.

Gewerbesteuer

Im Jahre 2005 wird die Gewerbesteuer im Durchschnitt mit einem Hebe­satz von 433 v.H. erhoben. Gegenüber dem Vorjahr hat sich damit der ge­wogene Durch­schnitts­hebesatz um einen Punkt erhöht. 15 der 191 erfassten Kommunen haben ihren Gewerbesteuerhebesatz angehoben, 5 haben ihn gesenkt. Die Spann­brei­te der Gewer­be­steuerhebesätze reicht von 340 v.H. bis 490 v.H. In den zwölf Großstädten mit mehr als 500.000 Einwohnern rangiert der Gewerbesteuerhebesatz in Berlin mit 410 v.H. am unteren Ende; Frankfurt/M. liegt zusammen mit München mit 490 v.H. an der Spitze aller deutschen Kommunen.

Grundsteuer

Die Grundsteuer A – die Realsteuerbelastung der land- und forstwirt­schaft­lichen Betriebe – weist die niedrig­s­ten Hebesätze auf. Für bebaute und unbebaute Grundstücke sowie die Masse der Betriebs­grundstücke als wirtschaftliche Einheiten des Grundvermögens beträgt der durchschnittliche Hebesatz der Grundsteuer B im Jahr 2005 475 v.H. Damit hat sich der durchschnitt­liche Hebesatz gegenüber dem Vorjahr kräftig um 10 v.H.-Punkte erhöht.

Media Contact

Clemens Esser idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Autonomes High-Speed-Transportfahrzeug für die Logistik von morgen

Schwarm-Logistik Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML entwickelt eine neue Generation fahrerloser Transportfahrzeuge: Der LoadRunner kann sich dank Künstlicher Intelligenz und Kommunikation über 5G im Schwarm organisieren und selbstständig…

Neue Möglichkeiten in der druckunterstützten Wärmebehandlung

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden verstärkt seine technologische Kompetenz im Bereich der druckunterstützten Wärmebehandlung mit der Neuanschaffung einer Quintus Hot Isostatic Press QIH 15L. Damit…

Virenfreie Luft durch neuartigen Raumlüfter

In geschlossenen Räumen ist die Corona-Gefahr besonders groß. Aerosole spielen eine entscheidende Rolle bei der Übertragung von Sars-CoV-2 und erhöhen die Konzentration der Corona-Viren in Büros und Co. Ein neuartiges…

Partner & Förderer