Einkaufsmanager-Index: Höchster Stand seit 13 Monaten – Kräftiger Anstieg der Bestellungen aus dem In- und Ausland

Der RBS/BME-Einkaufsmanager-Index* (EMI), Ausgabe November 2005, belegt ein beschleunigtes Wachstum der deutschen Industrie. Im Berichtsmonat Oktober lag der Indexwert bei 53.1 (Vormonat 51.0) und damit auf dem höchsten Stand seit September 2004. Werte über 50 bedeuten Wachstum, Werte unter 50 Schwäche. „Der Index signalisiert einen positiven Trend der Konjunktur“, so BME-Hauptgeschäftsführer Dr. Holger Hildebrandt. Dies belege auch der separate NTC-Index für die Dienstleisterbranche mit einem Fünfjahreshoch.

Die Industrieunternehmen profitierten im Oktober von den kräftig gestiegenen Auftragseingängen aus dem In- und Ausland. Die Auslandorders summierten sich zur stärksten Zuwachsrate seit 14 Monaten. Kunden aus den USA, aus Asien und Osteuropa waren besonders aktiv. Zusätzlich verbesserte die leichte Abschwächung des Euro-Außenwerts zum US-Dollar die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Firmen.

Das Produktionswachstum beschleunigte sich so stark wie seit über einem Jahr nicht mehr. Die Unternehmen weiteten ihre Produktion erneut aus und sie stellten zum ersten Mal seit September 2004 wieder Personal ein.

Die Einkaufspreise stiegen im Oktober schneller als im letzten halben Jahr, was in erster Linie auf die hohen Energie- und Ölpreise zurückzuführen war. Höhere Preise meldeten die Einkaufsleiter auch für Chemikalien, Kunststoffe und Verpackungsmaterialien.

* Seit Oktober 2005 erscheint der bisherige „BME/NTC Research Einkaufsmanager-Index“ (EMI) unter dem Titel „RBS/BME-Einkaufsmanager-Index“. Die Royal Bank of Scotland (RBS) ist neuer Partner der monatlichen Umfrage.

Der „RBS/BME-Einkaufsmanager-Index“ (EMI) ist ein monatlicher Frühindikator zur Vorhersage der konjunkturellen Entwicklung in Deutschland. Der Index erscheint seit 1996 unter der Schirmherrschaft des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V., Frankfurt. Er wird von der britischen Forschungsgruppe NTC Research, Henley-on-Thames, erstellt. Der Index beruht auf der Befragung von 500 Einkaufsleitern/Geschäftsführern aus der verarbeitenden Industrie in Deutschland, die nach Branche, Größe und Region repräsentativ für die deutsche Wirtschaft ausgewählt wurden. Der EMI orientiert sich am Vorbild des renommierten US-Purchasing Manager’s Index (PMI).

Media Contact

Sabine Ursel presseportal

Weitere Informationen:

http://www.bme.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Wie schwache Kräfte Zellmembranen verformen

ETH-​Forschende konnten zeigen, warum biologische Zellen erstaunlich vielfältige Formen annehmen können: Dies hat mit der Anzahl und Stärke lokaler Kräften zu tun, die von Innen auf die Zellmembran wirken. Die…

Schnelle Hilfe für Verschüttete

Mobiles Radargerät ortet Lebenszeichen Sei es bei Lawinen, sei es bei Erdbeben – Verschüttete müssen schnellstmöglich geborgen werden. Mit einem neuartigen mobilen Radargerät des Fraunhofer-Instituts für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR…

Störungen im Produktionsablauf frühzeitig erkennen

Digitalisierung in der industriellen Fertigung Automatisierte Montageprozesse sind ein Schlüssel zum Erfolg. Sie ermöglichen eine störungsfreie Produktion, eine große Präzision bei der Fertigung und größere Flexibilität je nach den Marktanforderungen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close