Sommerhoch: Erneut Absatzrekorde

  • Im August und per August weltweite Rekordabsätze für Mercedes-Benz Personenwagen
  • Zuwächse in allen wichtigen Märkten, besonders im westeuropäischen Ausland

Auch im August 2001 verzeichnet DaimlerChrysler mit den Personenwagen der Marke Mercedes-Benz neue Absatzrekorde. Der weltweite Absatz ist im August um 21 Prozent auf 92.700 Einheiten gestiegen und stellt damit ein neues Rekordergebnis für die Personenwagen der Marke Mercedes-Benz dar. Im Zeitraum von Januar bis August 2001 ist das Vorjahresvolumen um elf Prozent auf nahezu 749.000 Einheiten gestiegen.

Mit über 58.000 abgesetzten Limousinen der S-Klasse und über 112.000 E-Klasse Limousinen ist Mercedes-Benz per August weltweit die erfolgreichste Marke im Segment der gehobenen Luxuslimousinen. Das Sportcoupé der C-Klasse wurde erfolgreich in den Märkten eingeführt und liegt per August weltweit bereits bei über 34.500 verkauften Fahrzeugen. Auch im Roadster-Segment behauptet Mercedes-Benz per August mit dem SLK seine weltweite Marktführerschaft. Der aktuelle Auftragseingang für den kürzlich zum Verkauf freigegebenen neuen SL deutet auf einen weiteren großen Verkaufserfolg von Mercedes-Benz Personenwagen im Roadster-Segment hin.

Prof. Jürgen Hubbert, im Vorstand von DaimlerChrysler verantwortlich für Mercedes-Benz Personenwagen und smart: „Diese Rekordzahlen im traditionell schwachen Sommermonat, noch dazu kurz vor der weltweit größten Automobilmesse in Frankfurt, der IAA, freuen uns ganz besonders. Mit der M-Klasse und der C-Klasse haben wir zudem zwei Fahrzeuge, die in Deutschland per August 2001 in ihrer Klasse an der Spitze stehen. Eine gute Ausgangssituation für einen Jahresabschluss auf Rekordniveau.“

In westeuropäischen Ausland hat der Absatz von Mercedes-Benz Personenwagen ebenfalls eine neue Rekordhöhe erreicht. Im August erhöhte sich die Zahl der ausgelieferten Fahrzeuge um mehr als 34 Prozent auf über 24.000. In den ersten acht Monaten des Jahres wurden mit mehr als 231.800 Fahrzeugen rund 21 Prozent mehr abgesetzt als im Vorjahr.

Besonders erfreulich entwickelte sich der Markt in Großbritannien. Dort konnte das Unternehmen im Zeitraum Januar bis August 56.000 Autos absetzen. Das ist ein Plus von über 51 Prozent gegenüber den ersten acht Monaten des Vorjahres. In Frankreich kann sich Mercedes-Benz auf einem durch starke nationale Anbieter dominierten Markt sehr gut behaupten und erzielt sowohl im Monat plus 21 Prozent als auch per August plus 29 Prozent) einen neuen Rekordabsatz.

Trotz eines auch per August weiter rückläufigen Gesamtmarktes in den USA (minus 6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum), konnte Mercedes-Benz in den USA in den ersten acht Monaten des Jahres rund 134.600 Fahrzeuge absetzen und liegt damit leicht über dem Rekordniveau des Vorjahres.

Im August diesen Jahres wurden in den USA über 18.200 Fahrzeuge der Marke Mercedes-Benz verkauft. Damit konnte das Rekordergebnis des Vorjahres nochmals übertroffen werden.

Media Contact

Nachrichten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Gehirnentwicklung kartieren

ETH-​Forschende züchten aus Stammzellen menschliches gehirnähnliches Gewebe und kartieren die Zelltypen, die in verschiedenen Hirnregionen vorkommen, sowie die Gene, die deren Entwicklung regulieren. Das hilft bei der Erforschung von Entwicklungsstörungen…

Wie entstehen Störstellen in hochreinem Wasser?

Wissenschaftler der Uni Magdeburg entschlüsseln weitere Ursache für Entstehung zerstörerischer Dampfblasen in Flüssigkeiten. Ein Physikerteam um Dr. Patricia Pfeiffer und Prof. Claus-Dieter Ohl von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg hat eine weitere…

Neue Krebstherapien in der «dunklen Materie» des menschlichen Genoms entdecken

Forschende der Universität Bern und des Inselspitals, Universitätsspital Bern, haben eine Screening-Methode entwickelt, um in der so genannten «Dunklen Materie» des Genoms neue Angriffspunkte für die Behandlung von Krebs zu…

Partner & Förderer