Logistik-Experte Christoph Moser: Euro-Bargeldeinführung gefährdet

Europäische Sicherheitsexperten warnen vor einem Chaos in den Euro-Ländern beim bevorstehenden Währungswechsel, berichtet das Wirtschaftsmagazin DM. Christoph Moser, Vize-Präsident des Europäischen Verbandes für Sicherheitstransporte: „Europaweit stehen für die Euro-Bargeldeinführung von 15 Milliarden neuen Euro-Noten und der Rückführung der noch gültigen Altwährungen lediglich rund 5000 gepanzerte Fahrzeuge zur Verfügung.“ Dies sei viel zu wenig. Doch es lohne sich nicht, die Panzerwagenflotte für wenige Wochen zu verdreifachen. Auch staatliche Hilfe bringe kaum eine Entlastung: „Polizei und Armee können doch nicht jeden Supermarkt anfahren.“

Mosers Sorge: „Ein Streik von Fahrern und Begleitpersonal etwa würde die ohnehin straff gespannte Logistikkette sprengen.“ Besonders in Frankreich, Belgien und den südlichen Ländern schätzt Moser die Streikbereitschaft hoch ein. Und in Deutschland könnten Schnee und spiegelglatte Straßen die Versorgung mit dem Euro gefährden. Moser sagt gegenüber DM: „Zwei Tage Glatteis lassen sich in den kritischen ersten beiden Januar-Wochen kaum aufholen.“

Tumulte vor Bankschaltern wären die Folge. Zudem müssten Geschäfte schließen, weil kein Wechselgeld zur Verfügung steht. Wer aber den erhöhten Bedarf an Euro-Umtauschgeld bei seiner Hausbank anmeldet, erhält noch vor dem 2. Januar die gewünschte Menge an Starter-Kits mit 10,32 Euro, dem Gegenwert von 20 Mark. Mit dem kostenlosen Euro-Umtauschservice können Händler, Handwerker oder Dienstleister wichtige Sympathiepunkte bei ihren Kunden sammeln.

Media Contact

Thomas Goldau ots

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Digitale Lösungen für betreute Wohnformen

Projekt soll Potenziale der Digitalisierung in der Betreuung von chronisch psychisch kranken und seelisch behinderten Menschen aufzeigen. Kann durch digitale Lösungen eine Verbesserung der Versorgungsqualität im betreuten Wohnen geschaffen werden?…

3-D-Laser-Nanodrucker als kleines Tischgerät

Die Laser in heutigen Laserdruckern für Papierausdrucke sind winzig klein. Bei 3-D-Laserdruckern, die dreidimensionale Mikro- und Nanostrukturen drucken, sind dagegen bisher große und kostspielige Lasersysteme notwendig. Forschende am Karlsruher Institut…

Polymere mit Helix-Blöcken

Domänenbildung bei supramolekularen Polymeren durch Bestrahlung mit UV-Licht. Künstliche Polymere sind die Grundstoffe aller Kunststoffe, und haben zumeist keinen geordneten Aufbau (im Gegensatz zu Biopolymeren wie Proteinen). Ein Forschungsteam hat…

Partner & Förderer