Wettbewerb im Telekommunikationsmarkt gerät ins Stocken

DIHK: Regulierungsinstrumentarium nur noch ein stumpfes Schwert

Der Wettbewerb im Telekommunikationsmarkt gerät ins Stocken; dies bedauert der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in einer Stellungnahme zum heute vorgelegten Situationsbericht der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP). Darin bedauert die Behörde die nach wie vor kritische Wettbewerbssituation im Bereich des Ortsnetzes. Alternative Anbieter erreichten hier bisher nur einen Marktanteil von 2,1 Prozent. Der DIHK betrachtet die anhaltende Stagnation in diesem für die gesamte Zukunftsbranche der Informations- und Kommunikationstechnologien so wichtigen Kernmarkt mit großer Sorge.

Die Entwicklung der letzten Zeit habe gezeigt, dass für den Markt elementare Entscheidungen des Regulierers (z.B. Flatrate, Line Sharing, Reform des Interconnection Regimes) nicht hätten durchgesetzt werden können. Dies habe der Präsident der RegTP, Matthias Kurth, selbst jüngst beklagt. Vor diesem Hintergrund drohe der innovativste Zukunftsmarkt in Deutschland an Dynamik zu verlieren, so der DIHK. Das Regulierungsinstrumentarium müsse wieder geschärft werden. Insofern bestehe gesetzlicher Novellierungsbedarf. Wettbewerber dürften bei neuen, innovativen Produkten nicht vom Markt ausgeklammert werden. Insofern sei die T-DSL-Entscheidung der RegTP nicht glücklich gewesen.

Die herausragende standortpolitische Bedeutung der Telekommunikationsbranche habe das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gerade in der letzten Woche bei der Vorstellung der Studie „Entwicklungstrends im Telekommunikationssektor bis 2010“ hervorgehoben. Betont wurde dort insbesondere der Beitrag der Branche zur gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung sowie ihre hohe Wachstumsdynamik. Nach Bundeswirtschaftsminister Müller gelte es nun, die Wachtstumspotenziale des Telekommunikationsmarktes zu erschließen. Der DIHK fordert die Bundesregierung daher auf, diesen Worten auch Taten folgen zu lassen und für eine durchsetzungsfähige Regulierung zu sorgen.

Media Contact

Peter Blume ots

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close