5-jährige € 5 Mrd.-Anleihe trifft auf großes Interesse der internationalen Investoren

Die KfW hat heute ihre zweite €-Benchmark Anleihe erfolgreich begeben. Die im Global-Format begebene Anleihe im Volumen von € 5 Mrd. und Fälligkeit am 18. August 2006 war deutlich überzeichnet. Die Anleihe ist mit einem Coupon von 4,75% ausgestattet. Sie bietet höchste Liquidität und darüber hinaus einen Spread über der entsprechenden Referenzanleihe des Bundes – Bundesobligation 137 – von 27 Basispunkten. Lead-Manager sind Dresdner Kleinwort Wasserstein, Goldman Sachs und Morgan Stanley. Ferner sind 12 weitere internationale Banken Mitglieder des Emissionskonsortiums.

 

Hans W. Reich, Sprecher des Vorstands der KfW, zeigt sich mit dem Ergebnis der Emission sehr zufrieden: „Es war allen an der Transaktion Beteiligten klar, dass unsere zweite €-Benchmark Anleihe an dem außergewöhnlichen Erfolg der ersten €-Benchmark vom März 2001 gemessen würde, und dass damit auch große Erwartungen der internationalen Kapitalmärkte verbunden sind. Vor diesem Hintergrund haben wir gemeinsam mit unseren Konsortialpartnern ein ausgezeichnetes Ergebnis erzielt und uns insbesondere auch gegenüber unseren Investoren als verlässlicher Benchmark-Emittent erwiesen.“

 

Die KfW hatte im März diesen Jahres angekündigt, im Rahmen ihres neugeschaffenen €-Benchmark Programms mindestens zwei Anleihen im Volumen von je mindestens € 5 Mrd. pro Jahr zu emittieren. Die erste €-Benchmark Anleihe im Volumen von € 5 Mrd. und mit einer Laufzeit von 10 Jahren ist Ende März mit außerordentlichem Erfolg begeben worden. Mit ihrer zweiten €-Benchmark Anleihe, die von der KfW für das II. Halbjahr 2001 angekündigt worden war, kann die Bank an diesen Erfolg anknüpfen. Die €-Benchmark Anleihe der KfW wurde international ausgezeichnet aufgenommen. Besonders erfreulich ist die Nachfrage aus den Euroland-Staaten sowie aus Nordamerika. „Die Resonanz der in den letzten Wochen mit den Akteuren der internationalen Kapitalmärkte geführten Dialoge sowie das nunmehr erzielte Platzierungsergebnis lassen den Schluss zu, dass wir unserem selbstgesteckten Ziel, uns als Alternative zu Staatsanleihen bzw. als Bund-Surrogat zu etablieren, mit diesem Programm rasch nahe kommen“, so der Vorstandssprecher der KfW.

 

Mit dieser Anleihe steigt das Volumen der von der KfW zur Jahreshälfte aufgenommenen Kapitalmarktmittel auf € 25 Mrd. Die Förderbank festigt damit ihre Position als einer der größten Emittenten in Europa.

 

Im einzelnen wurden die Konditionen wie folgt festgelegt:

 

Emittent:                     KfW

Volumen:                    € 5 Mrd.

Laufzeit:                      18. Juli 2001 bis 18. August 2006

Coupon:                      4,75 %

Re-offer-Preis:                       99,588

Rendite:                      4,841%

Börseneinführung:      Frankfurt

EuroMTS-Handel:       ja

 

Konsortium:                Lead Manager

Dresdner Kleinwort Wasserstein

Goldman Sachs International

Morgan Stanley

 

Co-Lead Manager

                        ABN AMRO

                        BARCLAYS CAPITAL

                        BNP PARIBAS

                        Credit Suisse First Boston

                        Deutsche Bank

                        HSBC CCF

                        HypoVereinsbank

                        JP Morgan

                        Lehman Brothers

                        Merrill Lynch International

                        Schroder SalomonSmithBarney

                        UBS Warburg

Media Contact

Presseveröffentlichung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Erfolg für Magdeburger Wissenschaftler*innen mit einem „Brutkasten“ für die Lunge

Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie 2020 geht an Chirurg*innen der Universitätsmedizin Magdeburg Die Arbeitsgruppe „Experimentelle Thoraxchirurgie“ der Universitätsmedizin Magdeburg unter der Leitung von Dr. Cornelia Wiese-Rischke wurde für die…

Mehr als Muskelschwund

Forschungsnetzwerk SMABEYOND untersucht Auswirkungen der Spinalen Muskelatrophie auf Organe Spinale Muskelatrophie (SMA) ist eine erblich bedingte neurodegenerative Erkrankung. Dabei gehen die motorischen Nervenzellen im Rückenmark und im Hirnstamm allmählich zugrunde,…

Molekulare Bremse für das Wurzelwachstum

Die dynamische Änderung des Wurzelwachstums von Pflanzen ist wichtig für ihre Anpassung an Bodenbedingungen. Nährstoffe oder Feuchtigkeit können je nach Standort in höheren oder tieferen Bodenschichten vorkommen. Daher ist je…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close