Australischer Outsourcing-Auftrag über 123 Mio. €

Amcor Ltd., einer der weltweit führenden Produzenten von Verpackungsmitteln mit Sitz in Melbourne, Australien, wird seine IT-Systeme von Siemens Business Services (SBS) betreiben lassen. SBS übernimmt das Management der IT-Infrastruktur, Wartungs- und Supportdienstleistungen sowie das IT-Projektmanagement. Amcor erwartet Einsparungen im Umfang von zehn bis zwanzig Prozent seiner IT-Ausgaben. Der Vertrag hat eine Laufzeit von fünf Jahren.

Die Siemens-Tochter wird in Australien und Neuseeland für das Management und den Betrieb sowohl der zentralen als auch der verteilten Rechnersysteme von Amcor, das Notfallmanagement sowie die Anwendungsentwicklung verantwortlich zeichnen. Die 180 Amcor-Mitarbeiter in den IT-Abteilungen werden von SBS übernommen.

Amcor will die Möglichkeiten des Internet für sein Geschäft weitreichend nutzen. Dies umfasst sowohl eine bessere Anbindung von Lieferanten als auch umfassende Kundenpflege und Neugestaltung der internen Prozesse. Die Outsourcing-Vereinbarung mit SBS ermöglicht die Transformation der IT-Systeme sowie der Geschäftsprozesse entsprechend den Anforderungen des Electronic Business.

Nach Analysten-Einschätzungen von International Data Corporation (IDC) ist Australien der sechstgrößte Outsourcing-Markt der Welt. Für die SBS hat der Vertrag Referenzcharakter: Sie will die Vereinbarung mit Amcor nutzen, um vergleichbare Dienstleistungen auch anderen Industrieunternehmen auf dem australischen Markt anzubieten.

Amcor ist einer der zehn weltweit größten Hersteller von Verpackungsmitteln. Das australische Unternehmen beschäftigt insgesamt 18 000 Mitarbeiter und erreicht einen Umsatz von mehr als 3 Mrd. EUR.


Siemens Business Services (SBS) ist einer der weltweit führenden Anbieter für Electronic und Mobile Business. Mit umfassendem Know-how und spezifischem Branchenwissen bietet SBS Lösungen und Dienstleistungen aus einer Hand an – von der Beratung über die Systemintegration bis hin zur Übernahme von kompletten Geschäftsprozessen der Kunden sowie dem Management von IT-Infrastrukturen. Im Geschäftsjahr 2000 (30. September) erzielte SBS einen Umsatz von 5,8 Mrd. EUR. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 33 500 Mitarbeiter.

Ansprechpartner:

Siemens AG
Corporate Communication
Pressereferat Siemens Business Services
Bettina Rother-Neumann
81730 München
Tel.: +49-89 636-52064; Fax: -42162
E-mail: mailto:%20bettina.rother-neumann@mch20.sbs.de

Media Contact

Bettina Rother-Neumann Pressereferat

Weitere Informationen:

http://www.sbs.siemens.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Wie Lymphknoten mit Blut versorgt werden

Droht eine Infektionskrankheit, läuft unser Immunsystem auf Hochtouren: Es setzt Antikörper, weiße Blutkörperchen und Fresszellen in Bewegung. Doch wie das funktioniert, ist noch nicht komplett verstanden – etwa bei den…

Programmierbare Laserstrahlen sparen mehr als 30 Prozent Energie

Neue Freiheiten eröffnen sich in der Lasermaterialbearbeitung: Mit einem Flüssigkristall-Modulator lässt sich das Strahlprofil eines Lasers zeitlich hochaufgelöst frei programmieren. Der Strahl kann auch in identische Kopien aufgeteilt werden. Zusammen…

Soziale Kompetenz für autonome Autos

KI-System deutet Fußgängerverhalten, um Interaktion zwischen Auto und Passanten zu ermöglichen. Autofahren ist mehr als Gas geben, lenken und bremsen: Eine entscheidende Rolle spielt die Verständigung mit anderen Verkehrsteilnehmern. Das…

Partner & Förderer