Aktienanleger warten ab

Nach den vorangegangenen Jahreshochs konsolidierten in den letzten Tagen die Kurse an den internationalen Aktienmärkten. Die Umsätze waren, auch wegen einiger Feiertage, eher gering. Im Blickpunkt des Börsengeschehens standen der starke Euro, der gegenüber dem US-Dollar immer neue Höchststände erreicht, und die schwankenden Ölpreise, die je nach Richtung den Märkten als Motor oder Bremse dienen. Insgesamt präsentieren sich die Börsen gegenüber schlechteren Nachrichten derzeit als erstaunlich resistent. Zu den Enttäuschungen gehörte insbesondere der kräftige Rückgang des ifo- Geschäftsklimas im November auf den tiefsten Stand seit gut einem Jahr.

Insgesamt scheint die Haltung der Mehrheit der Anleger abwartend zu sein. Doch bildet gerade diese Vorsicht nach Ansicht der Experten der Commerzbank ein gutes Umfeld für längerfristig orientierte Anleger. Sie empfehlen deshalb einen weiteren Aufbau von Aktienpositionen und hierbei wegen ihrer günstigeren Bewertung insbesondere europäische Titel. Privatanleger sollten vor allem auf die Aktie der Allianz setzen.

Nur geringe Bewegungen gab es in dieser Woche am Rentenmarkt. Der weiter steigende Eurokurs sorgte ebenso wie die schwächeren Konjunkturdaten dafür, dass die Renditen mit 3,75% für zehnjährige Bundesanleihen auf einem bemerkenswert tiefen Niveau verharren. Ein solches Niveau ist, gemessen an den fundamentalen Gegebenheiten und Aussichten, eindeutig zu niedrig. Alles spricht deshalb für ein Anziehen in den nächsten Monaten. Den Renditegipfel erwarten die Volkswirte der Commerzbank im kommenden Sommer bei 4½% für Bundesanleihen und gut 5% für entsprechende US-Staatspapiere. Privatanleger sollten weiterhin in Anleihen mit kürzeren Laufzeiten investieren und Gewinne bei langen und mittleren Laufzeiten mitnehmen. Diese Ausarbeitung richtet sich ausschließlich an Personen mit Wohnsitz in Deutschland. Sie dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Ausarbeitung ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Die in der Ausarbeitung enthaltenen Informationen wurden sorgfältig zusammengestellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Einschätzungen und Bewertungen reflektieren die Meinung des Verfassers im Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung.

Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte: Der Commerzbank-Konzern, bzw. mit diesem verbundene Unternehmen, halten an der Gesellschaft oder den Gesellschaften deren Wertpapiere Gegenstand der Ausarbeitung sind, mindestens ein Prozent des Grundkapitals oder können eine entsprechende Beteiligung halten. Auch Organe, Führungskräfte sowie Mitarbeiter halten möglicherweise Anteile oder Positionen an Wertpapieren oder Finanzprodukten, die Gegenstand von Ansichten, Einschätzungen oder Bewertungen sind. Die Commerzbank hat zudem möglicherweise einem Konsortium angehört, das die Emission von Wertpapieren der Gesellschaft, die Gegenstand der Ausarbeitung sind, übernommen hat. Die Commerzbank kann ferner auch Bankleistungen oder Beratungsleistungen für den Emittenten von solchen Wertpapieren erbringen und betreut möglicherweise analysierte Wertpapiere auf Grund eines mit dem jeweiligen Emittenten geschlossenen Vertrages an der Börse oder am Markt. Organe der Commerzbank bzw. Mitarbeiter können zudem Aufsichtsratsfunktionen bei Emittenten wahrnehmen, deren Wertpapiere Gegenstand der Ausarbeitung sind. Ó2003; Herausgeber: Commerzbank Aktiengesellschaft, Kaiserplatz, 60261 Frankfurt am Main. Diese Ausarbeitung oder Teile von ihr dürfen ohne Erlaubnis der Commerzbank weder reproduziert noch weitergegeben werden.

Media Contact

presseportal.de

Weitere Informationen:

http://www.commerzbank.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Wenn die Jacke Solarstrom liefert

Einem Forscherteam der Empa ist es gelungen, ein Material herzustellen, das wie ein leuchtender Solarkollektor funktioniert und gleichzeitig auf Textilien aufgebracht werden kann. Dies eröffnet zahlreiche Möglichkeiten, Energie direkt dort…

Mikroplastik – Schwämme als marine Bioindikatoren

Schwämme lagern als „Staubsauger der Meere“ zahlreiche Partikel ein – darunter auch Mikroplastik und andere Mikroverunreinigungen, wie LMU-Wissenschaftler zeigen. Dies macht sie zu vielversprechenden Bioindikator-Kandidaten. Die Verschmutzung der Meere durch…

Vanille-Anbau unter Bäumen fördert Schädlingsregulation

Team unter Göttinger Leitung untersucht Agroforstsysteme Der Anbau von Vanille in Madagaskar bringt den Kleinbäuerinnen und Kleinbauern ein gutes Einkommen, aber ohne Bäume und Büsche können die Plantagen sehr artenarm…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close