Deutschlands Wirtschaft wächst 2005 um zwei oder mehr Prozent

Ölpreis wird im Schnitt bei 40 US-Dollar je Barrel liegen / Überschuss in der Leistungsbilanz steigt auf 100 Milliarden Euro / US-Dollar weiter schwach / Konsum von langlebigen Gebrauchsgüter kommt langsam in Schwung

Der Chefökonom der Deutschen Bank, Prof. Dr. Norbert Walter, erwartet für Deutschland im nächsten Jahr ein Wirtschaftswachstum von zwei und mehr Prozent und ist damit deutlich optimistischer als viele Wirtschaftsforschungsinstitute. Auf dem „7. Capital Geldanlage Gipfel“ betonte Walter vor rund 120 privaten und institutionellen Investoren in Berlin, seine Prognose basiere auf einem um die 40 US-Dollar je Barrel schwankenden Ölpreis.

Walter rechnet in 2005 mit einem schwächeren US-Dollar. Dies könne zu einer Zinssenkung der Europäischen Zentralbank (EZB) führen, um die Euro-Aufwertung zu stoppen. Für 2004 geht Walter in Deutschland außerdem von einem Leistungsbilanzüberschuss von 80 Milliarden Euro aus, der 2005 noch einmal auf dann 100 Milliarden Euro ansteigen wird.

Walter äußerte sich auf dem „Capital Geldanlage Gipfel“ zuversichtlich, dass der Binnenkonsum langlebiger Gebrauchsgüter wie Waschmaschinen und Kühlschränke im nächsten Jahr wieder anziehen wird. Grund dafür seien die derzeit längsten Nutzungszeiten seit vielen Jahren: „Wir haben zur Zeit die ältesten Gebrauchsgüter in den deutschen Haushalten seit 40 Jahren.“

Media Contact

DirectNews

Weitere Informationen:

http://www.directnews.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Das Protein-Kleid einer Nervenzelle

Wo in einer Nervenzelle befindet sich ein bestimmter Rezeptor? Ohne Antwort auf diese Frage ist es fast unmöglich, Rückschlüsse über die Funktion dieses Proteins zu ziehen. Zwei Wissenschaftlerinnen am Max-Planck-Institut…

40 Jahre alter Katalysator birgt Überraschungen für die Wissenschaft

Wirkmechanismus des industriellen Katalysators Titansilikalit-1 basiert auf Titan-Paaren/Entdeckung wegweisend für die Katalysatorentwicklung Der Katalysator “Titansilikalit-1“ (TS-1) ist nicht neu: Schon vor fast 40 Jahren wurde er entwickelt und seine Fähigkeit…

Zur Woche der Teilchenwelt dem Urknall auf der Spur

Zur Woche der Teilchenwelt vom 2. bis 8. November laden Forschungseinrichtungen bundesweit Wissenschaftsinteressierte aller Altersklassen ein. Wie entstand das Universum? Woraus bestehen wir? Was untersucht die „Weltmaschine“ am CERN? Solchen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close