Mehr Transparenz im Spendenmarkt

Verbraucher Initiative zeichnet Spenden-Siegel als Label des Monats aus.

Per Wurfsendung, Anzeige oder auf Plakaten – gerade in den Monaten vor Weihnachten rufen zahlreiche Organisationen verstärkt zu Spenden auf. Ob die Organisationen seriös sind und das gespendete Geld die Hilfebedürftigen tatsächlich erreicht, ist für den spendenwilligen Verbraucher nicht immer klar erkennbar. Eine glaubwürdige Orientierungs- und Entscheidungshilfe bietet hier das Spenden-Siegel.

„Tausende Spendenorganisationen sammeln bundesweit Spenden“ so Heike Dickhut“, Referentin der Verbraucher Initiative. Mit dem Ziel, den unüberschaubaren Spendenmarkt transparenter zu machen und das Vertrauen der Spender zu fördern, hat das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) gemeinsam mit den betroffenen Spitzenverbänden und Fachgremien das Spenden-Siegel entwickelt. Dieses kann von allen gemeinnützigen Organisationen, die überregional um Spenden werben, beantragt werden. „Das Spenden-Siegel ermöglicht Verbraucherinnen und Verbrauchern, sich beim Spenden leichter für eine vertrauenswürdige Organisation zu entscheiden“, so Heike Dickhut.

Organisationen mit dem Spenden-Siegel garantieren eine satzungsgemäße und nachprüfbare Verwendung ihrer Mittel. Ihre Rechnungslegung muss nachvollziehbar und auch die Werbung in Wort und Bild muss wahr, eindeutig und sachlich sein. Für die Vermittlung von Spenden dürfen grundsätzlich keine Prämien, Provisionen oder Erfolgsbeteiligungen vergeben werden. Die Kriterien des Siegels werden regelmäßig unabhängig überprüft. In einem halbjährig erscheinenden Bulletin sind die mit dem Siegel ausgezeichneten Organisationen gelistet und kurz beschrieben.

Weitere Informationen – nicht nur zum Spenden-Siegel – finden Sie auf www.label-online.de, dem Internet-Portal der Verbraucher Initiative zu Gütesiegeln und nachhaltigem Leben.

Media Contact

Verbraucher Initiative

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kunststoffe – alles Müll?

»Open Lab« im Fraunhofer LBF gibt Einblicke in die Kunststoffforschung. Als erste Stadt in Deutschland erhielt Darmstadt vor 25 Jahren den Ehrentitel »Wissenschaftsstadt«. Auch das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit…

Zukunft der Ampel wird weiter erforscht

Das Forschungsprojekt „KI4LSA“, welches die Frage beantworten sollte, ob die Steuerung von Ampelanlagen mit künstlicher Intelligenz (KI) den Verkehrsfluss verbessern kann, bringt Fraunhofer im August 2022 zum Abschluss. Über 30…

Schmerzlinderung ohne Nebenwirkungen und Abhängigkeit

Forschende der FAU nutzen Adrenalin-Rezeptoren für hochwirksame Analgetika. Neuartige Substanzen, die Adrenalin- statt Opioid-Rezeptoren aktivieren, haben eine ähnliche schmerzlindernde Wirkung wie Opiate, jedoch keine negativen Folgen wie Atemdepression und Abhängigkeit….

Partner & Förderer