Commerzbank-Börsenbericht: Sinkender Ölpreis stützt Aktien

Dominierendes Thema an den internationalen Aktienmärkten ist und bleibt der Ölpreis. Die in den letzten Tagen meist rückläufigen Notierungen gaben den Börsenkursen kräftigen Aufwind und verhalfen dem DAX wieder über 3.800 Punkte. Damit ist der vorangegangene Kurseinbruch weitgehend ausgebügelt. Aufgrund dieser weniger fundamental als vielmehr psychologisch bedingten Abhängigkeit von der Ölpreisentwicklung ist wohl auch weiterhin mit erheblicher Nervosität an den Aktienmärkten zu rechnen. Keinen spürbaren Einfluss hatte dagegen der geringe – und erwartete – Rückgang des ifo-Geschäftsklimaindex für die Gewerbliche Wirtschaft. Die Volkswirte der Bank gehen davon aus, dass es hier in den kommenden Monaten wieder zu einer Aufhellung kommt mit der Folge einer allmählichen Belebung der Investitionstätigkeit. Dies wäre ein entscheidender Schritt, um den Aufschwung nachhaltiger zu machen. So stellt sich das fundamentale Umfeld für die Aktienanlage derzeit durchaus günstig dar; zugleich sind die Bewertungen vielfach attraktiv. In technischer Hinsicht bleibt wichtig, dass die Marken von 10.000 im Dow Jones und 4.000 im DAX nicht aus dem Blickfeld geraten. Die Bank empfiehlt weiterhin vor allem die Aktie von SAP.

Nahezu unverändert notierten die Kurse am europäischen Rentenmarkt. Auch hier hatte der neue ifo-Index keine erkennbaren Auswirkungen. Offenbar sind es unter den aktuellen Bedingungen allein die neuen Konjunkturdaten aus den Vereinigten Staaten, die einen potenziellen Einfluss auf die Kursbildung haben. Technisch befindet sich der Markt noch im Aufwärtstrend. Die Gefahr eines unmittelbar bevorstehenden stärkeren Zinsanstiegs scheint gering. Die Experten der Commerzbank empfehlen deshalb Anlagen mit mittleren Laufzeiten von 3 bis 5 Jahren.

Diese Ausarbeitung richtet sich ausschließlich an Personen mit Wohnsitz in Deutschland. Sie dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Ausarbeitung ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Die in der Ausarbeitung enthaltenen Informationen wurden sorgfältig zusammengestellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Einschätzungen und Bewertungen reflektieren die Meinung des Verfassers im Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung.

Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte: Der Commerzbank-Konzern, bzw. mit diesem verbundene Unternehmen, halten an der Gesellschaft oder den Gesellschaften deren Wertpapiere Gegenstand der Ausarbeitung sind, mindestens ein Prozent des Grundkapitals oder können eine entsprechende Beteiligung halten. Auch Organe, Führungskräfte sowie Mitarbeiter halten möglicherweise Anteile oder Positionen an Wertpapieren oder Finanzprodukten, die Gegenstand von Ansichten, Einschätzungen oder Bewertungen sind. Die Commerzbank hat zudem möglicherweise einem Konsortium angehört, das die Emission von Wertpapieren der Gesellschaft, die Gegenstand der Ausarbeitung sind, übernommen hat. Die Commerzbank kann ferner auch Bankleistungen oder Beratungsleistungen für den Emittenten von solchen Wertpapieren erbringen und betreut möglicherweise analysierte Wertpapiere auf Grund eines mit dem jeweiligen Emittenten geschlossenen Vertrages an der Börse oder am Markt. Organe der Commerzbank bzw. Mitarbeiter können zudem Aufsichtsratsfunktionen bei Emittenten wahrnehmen, deren Wertpapiere Gegenstand der Ausarbeitung sind. Ó2003; Herausgeber: Commerzbank Aktiengesellschaft, Kaiserplatz, 60261 Frankfurt am Main. Diese Ausarbeitung oder Teile von ihr dürfen ohne Erlaubnis der Commerzbank weder reproduziert noch weitergegeben werden.

Media Contact

Commerzbank AG

Weitere Informationen:

http://www.commerzbank.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ordnung im Chaos finden

Wissenschaftler:innen klären die Struktur von glasbildenden Proteinen in Schwämmen auf. Schwämme gehören zu den ältesten Tierarten der Erde, die in vielen verschiedenen Gewässern leben, von Seen bis hin zu tiefen…

Tierversuchsfreie Methode sagt Toxizität von Nanopartikeln für sicherere industrielle Materialien voraus

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Helmholtz Zentrum München haben gemeinsam mit einer europäischen Forschungsgruppe eine neue tierversuchsfreie Methode entwickelt, um den toxischen Effekt von Nanopartikeln in der menschlichen Lunge vorauszusagen. Ziel…

Wege zur passgenauen Medikamentenproduktion

Team unter Göttinger Leitung entwickelt alternative Peptid-Modifizierung. Die Modifizierung von Peptiden ist von großem Wert insbesondere für die Entwicklung von Wirkstoffen und Medikamenten. Bisherige Erfolge durch die Aktivierung reaktionsträger Kohlenstoff-Wasserstoff-Bindungen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close