Zinstrend August 2004

Der Konjunkturaufschwung im Euroraum wird breiter und damit auch stabiler. In diesem Jahr dürfte das Bruttoinlandsprodukt (BIP), so die Prognose der Postbank, um knapp zwei Prozent zulegen.

2005 sollte sich das Wachstum dann auf mehr als zwei Prozent beschleunigen. Dies wird die Europäische Zentralbank nach Ansicht der Postbank-Volkswirte zum Anlass nehmen, ihre derzeit sehr niedrigen Leitzinsen anzuheben. In Deutschland basiert die wirtschaftliche Erholung zwar immer noch fast ausschließlich auf dem Export. In den europäischen Partnerländern hat aber auch der private Konsum schon wieder Fuß gefasst. Das konjunkturelle Fundament wird damit solider.

Gleichzeitig sinkt die Gefahr, dass der Aufschwung einen neuerlichen Rückschlag erleiden könnte. Dies wird die Bereitschaft der Europäischen Zentralbank (EZB) steigen lassen, ihre derzeit sehr niedrigen Leitzinsen von zwei Prozent anzuheben. Zunächst wird sie jedoch sicher gehen wollen, dass der Wirtschaftsaufschwung auch nachhaltig ist. Die Postbank erwartet den ersten Zinsschritt deshalb erst zu Beginn des nächsten Jahres. Der Geldmarkt dürfte die Zinserhöhungen der EZB allerdings vorweg nehmen.

Bis zum Ende des laufenden Jahres sehen die Postbank-Volkswirte den Satz für Drei-Monatsgeld auf 2,4% steigen. Im Sommer 2005 erwarten sie diesen dann bei 3%.

Media Contact

Deutsche Postbank AG

Weitere Informationen:

http://www.postbank.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mit UV-C-Strahlung wirksam gegen das Coronavirus vorgehen

PTB untersuchte den Raumluftreiniger von Braunschweiger Entwicklern: Für den untersuchten Prototyp lässt sich abschätzen, dass durch das Gerät geführte Viren zerstört und somit die Virenlast in der Raumluft prinzipiell deutlich…

Azoren-Plateau entstand durch Vulkanismus und tektonische Dehnung

Der submarine Terceira-Graben geht auf tektonische und vulkanische Aktivitäten zurück und ähnelt damit kontinentalen Grabensystemen. Dies zeigen Lavaproben vom Meeresboden, die 2016 bei der Expedition M128 mit dem Forschungsschiff Meteor…

Schmerzmittel für Pflanzen

Forschende am IST Austria behandeln Pflanzen mit Schmerzmitteln und gewinnen so neue Erkenntnisse über das Pflanzenwachstum. Neue Studie in Cell Reports veröffentlicht. Jahrhundertelang haben Menschen Weidenrinde zur Behandlung von Kopfschmerzen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close