Zahl der Aktienbesitzer schrumpft

Die Zahl der Aktien- und Aktienfondsbesitzer ist im ersten Halbjahr 2004 erneut um fünf Prozent zurückgegangen. Lediglich etwas mehr als 16 Prozent der Deutschen besitzen direkt oder indirekt über Fonds noch Dividendenpapiere. In Ländern wie den USA, wo der Kauf von Aktien zur Altersvorsorge eine weit längere Tradition hat, liegt dieser Anteil um die 50 Prozent. Vertrauen baut sich nur langsam auf, aber es ist schnell wieder zerstört. Die Geschichte kennen wir schon: Betrüger als Firmenchefs, provisionsgierige Bankberater und eine euphorische Presse haben die Anleger aufs Glatteis geführt. Die Deutschen haben sich bisher besonders schwer getan, die Übeltäter als Betrüger verantwortlich zu machen und Gesetze zu schaffen, die sie zu Schadensersatz verpflichten. Da musste erst der Bundesgerichtshof mit einem anlegerfreundlichen Urteil zum Betrugsfall Infomatec Zeichen setzen. Industrie- und Bankenlobby, die bisher bei der Gesetzgebung fleißig mitarbeiteten, haben über Jahre verhindert, dass klare Gesetze die Position geprellter Anleger verbessern. Das geplante „Kapitalmarktinformationshaftungsgesetz“ soll jetzt endlich Abhilfe schaffen.

Media Contact

Handelsblatt

Weitere Informationen:

http://www.handelsblatt.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durch maschinelles Lernen Stoffklassen erkennen

Bioinformatiker der Friedrich-Schiller-Universität Jena haben gemeinsam mit Kollegen aus Finnland und den USA eine weltweit einmalige Methode entwickelt, bei der alle Metaboliten in einer Probe berücksichtigt werden können und sich…

Fingerkuppen-Sensor mit Feingefühl

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) und der Universität Tokyo haben einen ultradünnen Mess-Sensor entwickelt, der wie eine zweite Haut auf der Fingerkuppe getragen werden kann. Dadurch bleibt…

Harzer Stausee drohen italienische Wassertemperaturen

Die Rappbodetalsperre im Harz ist die größte Trinkwassertalsperre in Deutschland und beliefert rund 1 Mio. Menschen mit Trinkwasser. Der Klimawandel könnte nun dafür sorgen, dass die Wassertemperaturen in dem Stausee…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close