Eurex Bonds erweitert Produktangebot an Basisinstumenten

Die elektronische Handelsplattform Eurex Bonds, die die internationale Terminbörse Eurex gemeinsam mit maßgeblichen Bondhandelshäusern betreibt, führt am 4. März weitere deutsche Staatsanleihen für Basisgeschäfte ein. Dies teilte Eurex am Montag mit. Damit erweitert Eurex Bonds seine bestehende Produktpalette der Basisinstrumente um Anleihen, die nicht in den jeweiligen Lieferkörben der Eurex-Zins-Futures enthalten sind.

Ein Basisgeschäft ist der Kauf einer Anleihe bei gleichzeitigem Verkauf eines Futures. Diese im professionellen Handel häufig eingesetzte Strategie zielt darauf, Preisdifferenzen zwischen Anleihen bei gleichzeitiger Absicherung des Marktrisikos zu nutzen. Die Nachfrage nach zusätzlichen Instrumenten – den so genannten Zwischenlaufzeiten – ist nach Aussage von Eurex erheblich, ebenso wie der Handel dieser Produkte im OTC-Markt (over the counter), der sich nicht nur auf die lieferbaren Anleihen der Eurex-Futures beschränkt. Die Liquidität in den neuen Produkten werden wie gewohnt Market Makern sicherstellen, so Eurex. Insgesamt sind zurzeit 22 Teilnehmer auf der Eurex Bonds-Plattform aktiv; mehrere neue Teilnehmer befinden sich im Anbindungsprozess.

Die elektronische Rentenhandelsplattform Eurex Bonds bietet Handel und Clearing von deutschen Staatsanleihen sowie Emissionen der Kreditanstalt für Wiederaufbau, der European Investment Bank, einzelner deutscher Bundesländer und Jumbo-Pfandbriefe. Darüber hinaus stellt Eurex Bonds mit dem Handel von Basis-Instrumenten eine attraktive Produktkombination aus Anleihen und an der Eurex gehandelten Futures-Kontrakten bereit.

Für
Fragen, rufen Sie uns an unter 069-2101-1500 oder
schicken Sie uns ein Mail an
Media-Relations@deutsche-boerse.com .

Media Contact

Gruppe Deutsche Börse

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zukunft der Robotik ist soft und taktil

TUD-Startup bringt Robotern das Fühlen bei. Die Robotik hat sich in den letzten Jahrzehnten in beispiellosem Tempo weiterentwickelt. Doch noch immer sind Roboter häufig unflexibel, schwerfällig und zu laut. Eine…

Stabilität von Perowskit-Solarzellen erreicht den nächsten Meilenstein

Perowskit-Halbleiter versprechen hocheffiziente und preisgünstige Solarzellen. Allerdings reagiert das halborganische Material sehr empfindlich auf Temperaturunterschiede, was im Außeneinsatz rasch zu Ermüdungsschäden führen kann. Gibt man jedoch eine dipolare Polymerverbindung zur…

EU-Projekt IntelliMan: Wie Roboter in Zukunft lernen

Entwicklung eines KI-gesteuerten Manipulationssystems für fortschrittliche Roboterdienste. Das Potential von intelligenten, KI-gesteuerten Robotern, die in Krankenhäusern, in der Alten- und Kinderpflege, in Fabriken, in Restaurants, in der Dienstleistungsbranche und im…

Partner & Förderer