ITK-Wirtschaft glaubt an Aufschwung

Über 54 Prozent der deutschen Unternehmen der Informations- und Kommunikationswirtschaft (ITK) rechnen im kommenden Jahr mit steigenden Umsätzen.

28,3 Prozent der Firmen gehen von einem stabilen Geschäft aus und lediglich 17,2 Prozent äußern sich pessimistisch. Diese Zahlen hat der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien BITKOM veröffentlicht.

„Wir haben das schwierigste Jahr in der Geschichte der ITK-Branche hinter uns. Für das Jahr 2003 überwiegt in den meisten Segmenten eine recht zuversichtliche Grundstimmung, auch wenn wir mit einer echten Erholung nicht vor 2004 rechnen können“, sagte BITKOM-Vize-Präsident Willi Berchtold. Für 2003 erwartet BITKOM einen leichten Umsatzanstieg von 0,4 Prozent auf 136,5 Mrd. Euro. Die positive Einschätzung wird auch vom so genannten Branchenindex bestätigt, der die Stimmung unter den Unternehmen anzeigt. Der Index fiel von 100 Punkten im Juni 2001 auf 85 Punkte im vorigen Dezember, stürzte dann auf 44 Punkte im Juni 2002 ab und ist nun wieder auf 60 Punkte geklettert, berichtete Berchtold.

Positive Signale kommen laut Berchtold vor allem aus den Segmenten Internet- und Online-Dienste sowie von den Mobilfunkdiensten. Software und IT-Services, die früheren Zugpferde der Branche, hatten im abgelaufenen Jahr dagegen erstmals Umsatzrückgänge hinnehmen müssen. Für 2003 rechnen allerdings auch hier 60 Prozent der entsprechenden Anbieter wieder mit steigenden Umsätzen. Vorsichtig optimistisch sind ebenfalls die Anbieter von IT-Hardware und Endgeräten, die 2002 am stärksten von Umsatzeinbrüchen betroffen waren. Trist schaut die Lage dagegen für Hersteller von Telekom-Infrastruktur aus. In diesem Bereich mussten 2002 zwei Drittel der Unternehmen zum Teil erhebliche Umsatzrückgänge verkraften. Auch für das kommende Jahr rechnen nur 29 Prozent der Firmen mit einem – ohnehin nur leichten – Wachstum.

Media Contact

Georg Panovsky pressetext.deutschland

Weitere Informationen:

http://www.bitkom.org

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Analyse von Partikeln des Asteroiden Ryugu liefert überraschende Ergebnisse

Eine kleine Landekapsel brachte im Dezember 2020 Bodenpartikel vom Asteroiden Ryugu zur Erde – Material aus den Anfängen unseres Sonnensystems. Gesammelt hatte die Proben die japanische Raumsonde Hayabusa 2. Geowissenschaftler…

Kollision in elf Millionen Kilometern Entfernung

Die im letzten Jahr gestartete NASA-Raumsonde DART wird am 27. September 2022 um 1.14 Uhr MESZ in elf Millionen Kilometer Entfernung von der Erde erproben, ob der Kurs eines Asteroiden…

Wie die Erderwärmung astronomische Beobachtungen beeinträchtigt

Astronomische Beobachtungen mit bodengebundenen Teleskopen sind extrem abhängig von lokalen atmosphärischen Bedingungen. Der menschgemachte Klimawandel wird einige dieser Bedingungen an Beobachtungsstandorten rund um den Globus negativ beeinflussen, wie ein Forschungsteam…

Partner & Förderer