Erfolgreichster Monat in der Geschichte von Eurex

Eurex setzt mit 86,5 Mio. Kontrakten im Oktober neue Bestmarke Rekordumsätze auch im Segment Kapitalmarktprodukte, bei Futures auf Bund, Bobl und Schatz sowie den Optionen auf DJ Euro STOXX und Schatz/

Der Oktober war für Eurex der bislang erfolgreichste Monat seiner Geschichte: Der internationale Terminmarkt erzielte mit 86,5 Mio. Kontrakten einen neuen (bisheriger Rekord: 83,6 Mio. Kontrakte aus dem September 2002). Gegenüber dem Oktober 2001 (63,7 Mio. Kontrakte) hat Eurex um 36 Prozent zugelegt. Nach nur zehn Monaten hat der Terminmarkt bereits 684 Mio. Kontrakte umgesetzt und damit das Volumen des gesamten Jahres 2001 (674 Mio. Kontrakte) schon zu diesem frühen Zeitpunkt um zehn Mio. Kontrakte übertroffen.

Eurex verzeichnete im Oktober Umsatzrekorde in einzelnen Produkten und Produktgruppen: Insgesamt wurden an Eurex erstmals über 50 Mio. Kapitalmarktkontrakte gehandelt (Oktober 2001: 37 Mio. Kontrakte). Im Vergleich zum Oktober 2001 entspricht dies einer Steigerung von 35 Prozent. Eurex erzielte in allen drei Zinsfutures neue Umsatzrekorde: Der Euro-Bund-Future setzte erstmals über 20 Mio. Kontrakte um (bisherigen Rekord: 19,9 Mio. Kontrakte aus dem September 2002). Gegenüber dem Oktober 2001 (15,7 Mio. Kontrakte) ergibt das eine Steigerung von über 30 Prozent. Der Schatz-Future war mit 12,7 Mio. Kontrakten auf Rekordkurs (11,7 Mio. Kontrakte im November 2001) und zweitstärkstes Produkt an Eurex. Das Ergebnis zum Vorjahresmonat wurde um 56 Prozent gesteigert. Der Euro-Bobl-Future übertraf den bisherigen Rekord aus dem Vormonat (12,2 Mio. Kontrakte) und legte gegenüber dem Vorjahresmonat rund 42 Prozent auf 12,4 Mio. Kontrakte zu. Auch die Option auf den Schatz erzielte eine neue Bestmarke: Mit rund 2 Mio. Kontrakten wurde der bisherige Rekord von 1,8 Mio. Kontrakten aus dem November 2001 übertroffen.

Aktienbasierte Derivate verzeichneten im Oktober einen Umsatz von über 36 Mio. Kontrakten. Davon entfallen 22,9 Mio. Kontrakte auf Aktienindexderivate und 13,3 Mio. auf Aktienoptionen. Einen neuen Rekord in diesem Segment erzielte mit 5,4 Mio. Kontrakten die Option auf den DJ Euro STOXX 50, die damit die bisherige Bestmarke aus dem Juli 2002 sowie das Ergebnis aus dem Oktober 2001 um 113 Prozent übertraf. In 2002 wurden an Eurex insgesamt 296 Mio. aktienbasierte Terminkontrakte gehandelt, davon 174,7 Mio. Kontrakte in Aktienindexderivaten und 121,5 Mio. Kontrakte in Aktienoptionen. Stärkste Aktienoption an Eurex war im Oktober die auf SAP, die mit rund 1,9 Mio. Kontrakten den Umsatz des Oktober 2001 vervielfachte.

Ansprechpartner und weitere Informationen der Gruppe
Deutsche Boerse finden Sie unter
http://www.media-relations.deutsche-boerse.com. Für
Fragen, rufen Sie uns an unter 069-2101-1500 oder
schicken Sie uns ein Mail an
Media-Relations@deutsche-boerse.com.

Media Contact

Gruppe Deutsche Börse

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer