Neues attraktives Market Making Modell – Gebührenbefreiung für Eurex-Teilnehmer bis März 2003

Der internationale Terminmarkt Eurex hat Anfang Oktober eine Initiative zur weiteren Erhöhung der Handelsaktivitäten in Futures und Optionen auf den DJ STOXX 50-Index gestartet

Seitdem gilt für Futures das sogenannte Designated Market Making, das für noch engere Spreads sorgt und damit für steigende Handelsaktivitäten. Für die Optionen auf STOXX 50 gilt weiter das Market Making-Modell für Optionsprodukte an Eurex, bei der die Market Maker die Liquidität im Orderbuch gewährleisten. Für beide Produkte gilt ausserdem eine Gebührenbefreiung bis einschließlich Dezember 2002.

Die neue Initiative zeige bereits Erfolg, so Eurex. Seit Anfang Oktober stieg das Open Interest beim Future auf den STOXX 50 von 41.000 Kontrakten auf über 47.000 Kontrakte um rund 15 Prozent. Der Terminmarkt hat im Geschäftsjahr 2002 im Handel mit Futures und Optionen auf den STOXX 50-Index bislang rund 550.000 Kontrakte gehandelt und damit das Ergebnis des gleichen Vorjahreszeitraums von 350.000 Kontrakten um 57 Prozent gesteigert. Außerdem sei als Folge der Designated Market Maker Aktivitäten die Differenz zwischen Geld- und Briefkurs im Orderbuch signifikant enger geworden, so Eurex.

Eurex bietet seit 1998 Futures und Optionen auf die Indizes STOXX 50 und Euro STOXX 50 an und war damit der erste Anbieter von europäischen Indexderivaten. Mittlerweile hat Eurex die STOXX-Indexfamilie um 28 Sektorprodukte erweitert und zur europäischen Benchmark entwickelt. Die Produkte der STOXX Indexfamilie tragen mittlerweile maßgeblich zum Erfolg von Eurex bei.

Rückfragen an:

Telefon: 069-2101-1500
E-mail: Media-Relations@deutsche-boerse.com

Media Contact

Gruppe Deutsche Boerse

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Analyse von Partikeln des Asteroiden Ryugu liefert überraschende Ergebnisse

Eine kleine Landekapsel brachte im Dezember 2020 Bodenpartikel vom Asteroiden Ryugu zur Erde – Material aus den Anfängen unseres Sonnensystems. Gesammelt hatte die Proben die japanische Raumsonde Hayabusa 2. Geowissenschaftler…

Kollision in elf Millionen Kilometern Entfernung

Die im letzten Jahr gestartete NASA-Raumsonde DART wird am 27. September 2022 um 1.14 Uhr MESZ in elf Millionen Kilometer Entfernung von der Erde erproben, ob der Kurs eines Asteroiden…

Wie die Erderwärmung astronomische Beobachtungen beeinträchtigt

Astronomische Beobachtungen mit bodengebundenen Teleskopen sind extrem abhängig von lokalen atmosphärischen Bedingungen. Der menschgemachte Klimawandel wird einige dieser Bedingungen an Beobachtungsstandorten rund um den Globus negativ beeinflussen, wie ein Forschungsteam…

Partner & Förderer