Unternehmenswachstum erfolgreich managen


Fraunhofer IAO ist an der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF initiierten Vordringlichen Fördermaßnahme „Arbeit und Beschäftigung in schnell wachsenden Unternehmen“ beteiligt.

Wie gelingt es einigen Unternehmen, überdurchschnittlich schnell zu wachsen und dabei Mitarbeiterzahl und Umsatz in kürzester Zeit zu vervielfachen? Wie lässt sich dieses Wachstum durch dynamische Organisationsstrukturen und begleitende Personalentwicklungskonzepte unterstützen? Wie kann die Innovationskraft junger Unternehmen auch bei zunehmender Größe aufrecht erhalten und ausgebaut werden?

Zur Beantwortung dieser und ähnlicher Fragestellungen initiierte das Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF die Vordringliche Fördermaßnahme „Arbeit und Beschäftigung in schnell wachsenden Unternehmen“. Zielsetzung des mit insgesamt 2,8 Millionen DM geförderten Verbundvorhabens ist die Untersuchung von Grundlagen schnellen Unternehmenswachstums und die darauf aufbauende Entwicklung konkreter Lösungsansätze für bestehende Problemfelder schnell wachsender Unternehmen. Schwerpunkte liegen dabei vor allem auf Fragestellungen der Organisations- und Personalentwicklung sowie des Innovationsmanagement.

Neben Fraunhofer IAO sind im wissenschaftlichen Teil des Vorhabens die Universität Mannheim (Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Organisation), die Universität Stuttgart (Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement) sowie die Stanford University (USA) beteiligt. Die praxisbezogene Umsetzung der Projektergebnisse wird durch die direkte Beteiligung schnell wachsender Unternehmen unterstützt. Als Anwendungspartner sind neben der Stuttgarter BROKAT AG, dem derzeit am schnellsten wachsenden deutschen Unternehmen, die Gesellschaften Hans Huber AG, IntraWare AG, pbp-eger planungsgesellschaft pr, Roland Wolf GmbH und Wabeco Subventionslotse AG in das Verbundvorhaben integriert.

Ein weiterer Schwerpunkt des Projekts liegt auf einem breiten Transfer der Projektergebnisse in die Praxis. Insbesondere werden derzeit in Zusammenarbeit mit der Bundesgeschäftsstelle des RKW insgesamt vier Arbeitskreise vorbereitet, die eine Plattform zum Informations- und Erfahrungsaustausch bilden werden. Für interessierte Unternehmen ist die Teilnahme an diesen Arbeitskreisen kostenlos.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Thomas Meiren, Walter Ganz
Nobelstraße 12, D-70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-51 16, -21 80; Telefax +49 (0) 7 11/9 70-22 99
E-Mail: Thomas.Meiren@iao.fhg.de, Walter.Ganz@iao.fhg.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

Henning Hinderer idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ozon und Jetstream: Eine komplexe Beziehung

Aufwendigere Modelle haben bei der Darstellung atmosphärischer Veränderungen die Nase vorn. Ozon in der Stratosphäre schützt nicht nur das Leben auf der Erde vor gefährlicher UV-Strahlung. Es kann auch die…

Biobasierte Autokarosserie für die Straßenzulassung rückt in greifbare Nähe

Biowerkstoffe sind ein wichtiger Baustein bei der Umsetzung der Nationalen Bioökonomiestrategie Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert seit Oktober die Entwicklung einer Auto-Karosserie mit einem hohen Anteil nachwachsender…

Mikroschwimmer bewegen sich wie die Motten zum Licht

Die Freigeist-Nachwuchswissenschaftlergruppe der TU Dresden unter Leitung von Chemikerin Dr. Juliane Simmchen hat erstmals ein beeindruckendes Verhalten von synthetischen Mikroschwimmern untersucht: sobald die photokatalytischen Partikel eine beleuchtete Zone verlassen, drehen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close