Preis für das "Beste deutsche Wirtschaftsbuch"


Littmann/Jansen wurden für ihr "oszillodox" ausgezeichnet

Die Mitarbeiter der Unternehmensberatungsgruppe Cap Gemini Ernst & Young (CGEY) wählten den Seller von Peter Littmann und Stephan A. Jansen zum besten deutschen Wirtschaftsbuch, das in kürzester Zeit in die zweite Auflage ging. Am 21.02.2001 wurde die Auszeichnung von Geschäftsführer Dr. Dirk Lippold in Frankfurt erstmalig vergeben.
Der Untertitel weist die Richtung: „Virtualisierung – die permanente Neuerfindung der Organisation.“ Virtuelle Unternehmen müssen zwischen Herausforderungen wie Dezentralisierung und Zentralisierung, Globalisierung und Lokalisierung, Hierarchisierung und innovativen Netzwerkstrukturen oszillieren. Die Steuerung solcher Unternehmen ist deshalb mehr als eine Herausforderung, weil sie die seltene Gabe der Paradoxiefähigkeit der Mitarbeiter voraussetzt, die auf mehreren Ebenen durchdekliniert wird. Die Form der Beschreibung wird folglich mit dem etwas ungewöhnlichen Begriff „oszillodox“ bezeichnet. Aber auch beim Umstellen von traditionellen Unternehmen in Netzwerkorganisationen liefern Littmann und Jansen wertvolle Hilfe, die am Ende eines jeden Kapitels in Thesen und Gedanken („Multilogen“) mit hochkarätigen Spezialisten wie z.B. Robert Louis-Dreyfus von Adidas oder Thomas Sattelberger von der Lufthansa diskutiert werden. Vielleicht wurde die ausgezeichnete Publikation gerade von den Consultants so geschätzt, weil ihnen damit der Spiegel der eigenen Organisation gezeigt wurde.
Peter Littmann ist neben vielen anderen Tätigkeiten und Funktionen Honorarprofessor an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Universität Witten/Herdecke, Stephan A. Jansen hat dort 1998 das Institute for Mergers & Acquisitions (IMA) gegründet, das er auch leitet. Er ist außerdem geschäftsführender Gesellschafter der cosinex.com GmbH – eines Internetmarktplatzes für die Auftragsvergabe Öffentlicher Institutionen, der ebenfalls aus der Universität heraus entstand.

Kontakt: sjansen@uni-wh.de
oder: Dr. Martin Reuter, 02302-926-754 ( reuter@uni-wh.de )

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

Dr. Martin Reuter idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Smarte Implantate

Forschungsteam stellt neue Ergebnisse bei internationalem Workshop vor. Am 6. und 7. Oktober kommen auf Einladung der Professoren Tim Pohlemann und Bergita Ganse von der Universität des Saarlandes internationale Forscherinnen…

Selbstvalidierung von komplexen elektronischen Systemen

… durch Grey-Box-Modelle. Mischt man schwarz und weiß, entsteht grau – und damit eine neuartige Methode, die es ermöglichen soll, dass sich komplexe elektronische Systeme selbst überwachen. Mit sogenannten Grey-Box-Modellen,…

LiDAR- und Radarsensoren – platzsparend im Scheinwerfer verbaut

Autonomes Fahren … Der Mensch hat Augen und Ohren, mit denen er brenzlige Situationen im Straßenverkehr erkennen kann. Bei autonom fahrenden Autos übernehmen eine Reihe von Sensoren diese Aufgabe. Doch…

Partner & Förderer