"Wie sicher sind unsere Renten? " – Neue Veröffentlichung im Internet


Alle Beteiligten sind sich darüber einig, dass das Rentensystem reformiert werden muss, große Uneinigkeit herrscht hingegen über das Wie. Das Informationszentrum Sozialwissenschaften (Bonn) hat jetzt eine Veröffentlichung zu diesem Thema vorgelegt, die im Internet zugänglich ist.

Der Bundestag hat Ende Januar die Rentenreform verabschiedet, aber ein Ende der Debatte ist damit noch längst nicht in Sicht. Alle Beteiligten sind sich zwar darin einig, dass das deutsche Rentensystem reformiert werden muss, große Uneinigkeit herrscht hingegen über das Wie der Reform. „Wichtig ist, dass Reformen dort ansetzen, wo das Problem liegt und es nicht nur umverteilen“, sagt Minister Riester. Ob seine Rentenreform das aber tatsächlich leistet, ist äußerst umstritten. Sogar der SPIEGEL, nicht gerade regierungsfeindlich, erschien mit einem ausgesprochen sarkastischen Titelbild zu der immer bescheidener ausfallenden Rentenreform (SPIEGEL Nr. 7/2001 vom 12.02.2001).
Zu diesem Thema liegt jetzt eine Zusammenstellung von 177 wissenschaftlichen Veröffentlichungen und Forschungsprojekten vor, die einen Beitrag zu der aktuellen Diskussion aus dem Blickwinkel der Sozialwissenschaften leisten soll:

„Wie sicher sind unsere Renten? Zur aktuellen Debatte um die Rentenreform in Deutschland“
bearbeitet von Ulrike Adler
118 Seiten, IZ Sozialwissenschaften: Bonn 2001
Die vollständige Dokumentation ist kostenlos im Internet zugänglich: http://www.gesis.org/Information/Themen/Fokus/index.htm

In sieben Kapiteln wird die gesamte Themenpalette von ’Rentenreform’ bis ’Zukunft und Grenzen des Sozialstaates’ abgehandelt: Reformkonzepte – demographischer Faktor und Generationenvertrag – Einfluss der Arbeitsmarktpolitik auf die Alterssicherung – private Altersvorsorge – Alterssicherung der Frauen – Zukunft des Sozialstaates. Im letzten Kapitel geht es schließlich um Alterssicherung im internationalen Vergleich: Können die Erfahrungen anderer Staaten zeigen, welche Lösungen es gibt und mit welchen Problemen zu rechnen ist? Oder ist das Prinzip des Sozialstaates überholt, wie mancher meint, und wir müssen nach völlig neuen Lösungsansätzen suchen?
Grundlage der Dokumentation sind die sozialwissenschaftlichen Datenbanken SOLIS (Literatur) und FORIS (Forschungsprojekte).


Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

Monika Zimmer idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close