Publikation: "Frauen und Männer im Management" erschienen


Kürzlich erschien im Gabler Verlag Wiesbaden ein Buch unter dem Titel „Frauen und Männer im Management. Diversity in Diskurs und Praxis“. Herausgeber sind Sibylle Peters, Professorin für berufliche und betriebliche Weiterbildung an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, und Dr. Norbert Bensel, Mitglied des Vorstandes der Daimler Chrysler Services (debis) AG Berlin. Die Publikation fokussiert mit ihren Beiträgen auf Fragen von Führungsaufgaben – von Frauen und Männern gleichermaßen – und ergänzt das Anliegen der seit 1998 regelmäßig stattfindenden Ringvorlesung „Frauen im Management“ an der Magdeburger Universität.

Vor dem Hintergrund gesamtgesellschaftlicher Transformationsprozesse und zunehmender Pluralität, wollen die Herausgeber mit dem Buch verstärkt Fragen von Diversity in den Blick von Unternehmen und Verwaltungen rücken. (Diversity in diesem Zusammenhang als Bezeichnung für die Zusammenarbeit von Menschen unterschiedlichen Geschlechts und Alters in Unternehmen). Die Vielschichtigkeit dieser Thematik wird in diesem Buch anhand der gegenwärtigen wissenschaftlichen, politischen und ökonomischen Diskurse aufgezeigt. Exemplarisch werden Strategien und Konzepte von Diversity dargestellt, ohne die Absicht, ein Patentrezept bieten zu wollen.

Im ersten Teil werden von den AutorInnen verschiedene Perspektiven gesamtgesellschaftlicher Transformationsprozesse in ihrer Bedeutung für die Einbindung von Frauen in Führungspositionen diskutiert. Betrachtet werden u.a. Aspekte der Rechtsprechung, der Entwicklung zur Dienstleistungsgesellschaft und neuer Geschlechterarrangements in Führungsetagen. Spezifische Strategien und Konzepte u. a. zum Gender-Mainstreaming (Herstellung von Geschlechtergerechtigkeit und -demokratie bei allen Entscheidungen in Bezug auf Frauen) und zur Einbindung von Frauen in Führungspositionen werden im Teil II vorgestellt.

Globalisierungstendenzen der Gesellschaft im Hinblick auf international vernetzte Unternehmen und damit verbundene veränderte Anforderungen an das Management, beinhaltet Teil III. Abschließend werden Strategien wie die Initiierung von Netzwerken oder der Aufbau von Mentoring-Programmen zur Stärkung der Handlungsfähigkeit von Frauen im Management vorgestellt, die neue Impulse für den Diskurs in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft geben.

Das Buch soll Frauen und Männer gleichermaßen anregen, sich für die verändernden Anforderungen in gesellschaftlichen Wandlungsprozessen zu qualifizieren, zu motivieren und gleichwertig zu etablieren.

Ansprechpartner für Medien

Waltraud Riess idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Kälteschutz für Zellmembranen

Moose und Blütenpflanzen haben gleichartigen Mechanismus auf unterschiedlicher genetischer Grundlage entwickelt Ein Team um die Pflanzenbiologen Prof. Dr. Ralf Reski am Exzellenzcluster Zentrum für Integrative Biologische Signalstudien (CIBSS) der Universität…

Jenaer Forschungsteam erkennt Alzheimer an der Netzhaut

Alzheimer an den Augen erkennen, lange bevor die unheilbare Erkrankung ausbricht: Diesem Ziel ist ein europäisches Forschungsteam unter Beteiligung des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) einen Schritt näher gekommen. Mithilfe…

Multiple Sklerose – Immunzellen greifen Synapsen der Hirnrinde an

Schädigungen der grauen Hirnsubstanz tragen maßgeblich zur Progression der Multiplen Sklerose bei. Ursache sind Entzündungsreaktionen, die zum Synapsenverlust führen und die Aktivität der Nervenzellen vermindern, wie Neurowissenschaftler zeigen. Multiple Sklerose…

Partner & Förderer