25 Jahre erfolgreiche Beratungsarbeit für den Mittelstand

Bulmahn und Braun würdigen Tätigkeit der IHK-Innovationsberatung

Die seit 25 Jahren bestehende IHK-Innovationsberatung werten Edelgard Bulmahn, Bundesministerin für Bildung und Forschung, und DIHK-Präsident Ludwig Georg Braun als eine Erfolgsgeschichte. Bulmahn bezeichnete das Netzwerk von Innovationsberatungsstellen in den 82 Industrie- und Handelskammern (IHKs) als beispielhaft für die Unterstützung des Mittelstandes in Deutschland. Die IHK-Innovationsberatung sei unternehmensnah, individuell und biete praktische Hilfe vor Ort an. Für DIHK-Präsident Ludwig Georg Braun ist die IHK-Innovationsberatung ein Paradebeispiel für staatliches Engagement als Impulsgeber. „Keine andere Einrichtung oder Organisation der Innovationsberatung hat sich in diesem Ausmaß unabhängig von öffentlicher Förderung weiterentwickelt und etabliert“, erklärte Braun. „Die Innovationsfähigkeit der deutschen Wirtschaft hänge entscheidend von den kleinen und mittleren Unternehmen ab.“

„Ein exzellentes Beratungsangebot kann den Unternehmen Wege zu Kooperationspartnern in der Forschung öffnen, Zugänge zur öffentlichen Forschungsförderung schaffen und Impulse im Innovationsmanagement geben“, sagte Bulmahn. Die Innovationsberatungsstellen ergänzten das Informationsangebot des BMBF. Bulmahn erklärte weiter, durch eine Anschubfinanzierung des Bundesforschungsministeriums sei es bereits 1977 gelungen, in den IHKs den Grundstock für eine Infrastruktur zu legen, die sich heute selbst trage. Mittlerweile sind nach Angaben von Bulmahn 65 Prozent aller durch das BMBF geförderten Wirtschaftsunternehmen kleine und mittlere Unternehmen (KMU). 1998 waren es noch 55 Prozent. Das Fördervolumen an KMU stieg im gleichen Zeitraum um rund 35 Prozent auf 166 Millionen Euro.

Das Angebot der IHK-Technologie- und Innovationsberatung umfasst neben Einzelgesprächen und Aufschlussberatung auch Fachkonferenzen, Patentsprechtage sowie eine aktive Unterstützung der Unternehmen bei der Umsetzung von Innovationen. Als Transferinstrument steht die IHK-Technologiebörse nicht nur Unternehmen und Erfindern, sondern auch Universitäten, außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie Patent- und Verwertungsagenturen offen. Ein besonderes Aktionsfeld ist die Vermittlung von Kontakten zwischen Wirtschaft und Wissenschaft vor Ort.

Media Contact

Dr. Rainer Nicolay ots

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Defekte in Halbleitern auf Atomebene aufspüren

Neuer Messaufbau Leipziger Forschender steht ab 2023 zur Verfügung. Moderne Solarzellen arbeiten mit Dünnschichten aus Halbleitern, die Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln. Der Schlüssel, um ihre Effizienz noch weiter zu…

Quantenoptik im Glas

Rostocker Forschende kommen den Geheimnissen von roten, grünen und blauen Quarks-Teilchen auf die Schliche. Forschenden der Universität Rostock ist es gelungen, in einem unscheinbaren Stück Glas einen Schaltkreis für Licht…

Wolken weniger klimaempfindlich als angenommen

Daten aus Flugkampagne: Passat-Kumuluswolken finden sich auf rund 20 Prozent der Erdkugel und kühlen den Planeten. Bisher wurde erwartet, dass diese Wolken durch die Erderwärmung weniger werden und damit den…

Partner & Förderer