Steigender Marktanteil bei niederländischen Aktienoptionen

Mehr als 50 Prozent Marktanteil bei Royal Dutch Shell und Unilever

Der internationale Terminmarkt Eurex hat seine Position als führende Aktienoptionsbörse der Welt mit deutlich steigenden Marktanteil beim Handel mit niederderländischen Aktienoptionen weiter ausgebaut. Bei einigen Werten ist der Umsatz auf Eurex mittlerweile größer und die Preisqualität besser als auf dem Heimatmarkt.

Durch neue liquiditätsverbessernde Maßnahmen seit dem 1. Juli und durch die Einführung neuer niederländischer Produkte ist der Marktanteil von Eurex bei niederländischen Aktienoptionskontrakten innerhalb einer Woche von drei auf bis zu rund 15 Prozent gestiegen. Auf Eurex entfällt bereits bis zu 59 Prozent des Handels mit Unilever- Aktienoptionen und bis zu 55 Prozent auf Royal Dutch Shell-Optionen. Bei Optionen auf ABN-Amro und Philips hat Eurex seinen Anteil auf bis zu 20 Prozent beziehungsweise 30 Prozent gesteigert.

Eurex hat seit dem 1. Juli den Handel mit niederländischen Aktienoptionen attraktiver gestaltet und dadurch die Liquidität bei niederländischen Produkten deutlich erhöht. Market Maker stellen permanent Preise ins Orderbuch. Außerdem wurde die maximale Laufzeit für niederländische Aktienoptionen auf 60 Monate verlängert. Darüber hinaus hat Eurex am 1. Juli vierzehn neue Optionen auf niederländische Aktien eingeführt. Damit sind jetzt insgesamt 23 niederländischen Werte handelbar. Eurex ist damit die einzige Börse, über die alle niederländischen Bluechip-Werte elektronisch gehandelt werden können

Media Contact

Gruppe Deutsche Börse

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer