Zur stärkeren Nutzung des Commercial-Paper-Programms

Bayer sichert sich Backup-Linie über 3,5 Mrd. Euro

Bayer hat mit mehreren Banken eine Backup-Linie von 3,5 Mrd. Euro für sein Commercial-Paper-Programm vereinbart. Beauftragte Arrangeure sind Banc of America Securities Limited, Deutsche Bank AG und J.P. Morgan plc., die ausgewählte Partnerbanken der Bayer AG beteiligten. Die Syndizierung war deutlich überzeichnet.

Die Maßnahme ist letzter Baustein in der Bayer-Strategie, die Übernahme von Aventis CropScience teils durch die Emission von Anleihen und teils durch zusätzliche Ausgabe von Commercial Paper zu finanzieren. Dazu ist ein Backup im Volumen von insgesamt 3,5 Mrd. Euro erforderlich.

Die drei Arrangeure hatten im März 2002 die Platzierung von zwei Anleihen mit einem Volumen von insgesamt fünf Mrd. Euro organisiert und bereits im Dezember 2001 eine Brückenfinanzierungslinie im Umfang von sechs Mrd. Euro bereit gestellt, die aber nicht in Anspruch genommen worden ist.

Zukunftsgerichtete Aussagen

 

Diese Presseinformation enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die wir in Berichten an die Frankfurter Wertpapierbörse sowie die amerikanische Wertpapieraufsichtsbehörde (inkl. Form 20-F) beschrieben haben. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Media Contact

BayNews Redaktion BayNews

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroalge Stylodinium – ein geheimnisvoller Unbekannter aus dem Moor

Die Alge des Jahres 2022 … LMU-Biologe Marc Gottschling untersucht die Panzergeißler seit Langem. Einer ihrer bemerkenswertesten Vertreter wird jetzt zur Alge des Jahres 2022 gewählt. Die Mikroalge Stylodinium wird…

Zur Rolle von Bitterrezeptoren bei Krebs

Rezeptoren als Angriffspunkte für Chemotherapeutika. Bitterrezeptoren unterstützen den Menschen nicht nur beim Schmecken. Sie befinden sich auch auf Krebszellen. Welche Rolle sie dort spielen, hat ein Team um Veronika Somoza…

Das ungleichmäßige Universum

Forscher untersuchen kosmische Expansion mit Methoden aus der Physik von Vielteilchensystemen. Mathematische Beschreibungen der Expansion des Universums beinhalten einen systematischen Fehler: Man nimmt an, dass die Materie im Universum gleichmäßig…

Partner & Förderer