Erste External Balanced Scorecard

Daimler-Chrysler und T-Systems gehen neue Wege zur Entwicklung der Geschäftsbeziehung

Daimler-Chrysler und T-Systems nutzen künftig in ihrer Geschäftsbeziehung das Instrument der External Balanced Scorecard. Damit kommt dieses Verfahren erstmals bei großen deutschen Unternehmen zum Einsatz. Im Mittelpunkt steht dabei die Zielvereinbarung zwischen Kunde und Lieferant, um die Geschäftsbeziehung zu bewerten, Potenziale zu identifizieren und die Umsetzung der Ziele zu messen. Die External Balanced Scorecard ist damit ein Instrument, um auf Basis hoher Transparenz über die Leistungsfähigkeit eines Lieferanten die Entwicklung der Partnerschaft voranzutreiben.

Daimler-Chrysler und T-Systems haben ihre erste gemeinsame External Balanced Scorecard (EBSC) unterzeichnet. Beide Unternehmen nutzen dieses innovative Instrument, um die Umsetzung operativer und auch strategischer Zielsetzungen abzusichern. Bei dem hohen Anteil an Fremdleistungen, wie sie heute insbesondere in Großunternehmen üblich sind, ist es folgerichtig, das Instrument der Zielvereinbarungen über das eigene Unternehmen hinaus auch auf die Zulieferindustrie zur Anwendung zu bringen.

Um den Geschäftspartner zu bewerten, nutzt die EBSC das Schulnotenprinzip. In regelmäßigen Abständen werden ganz bestimmte Kriterien gemessen, die in der EBSC dokumentiert sind. Das können qualitative Variablen sein wie beispielsweise Entwicklungskompetenz oder Projektmanagement sowie quantitative Kriterien wie Termin- und Kosteneinhaltung oder auch Einsparpotenziale, die beim Kunden unmittelbar spürbar werden. Durch die regelmäßigen Messungen wird transparent, ob sich der Lieferant auf „Zielkurs“ befindet. Bei künftigen Ausschreibungen kann Daimler-Chrysler auf die vorliegenden Ergebnisse zurückgreifen.

„Die External Balanced Scorecard“, betont Norbert Franchi, Leiter Manufacturing Industry bei T-Systems, „ist für uns Chance und Herausforderung, um unsere Partnerschaft zu einem unserer größten Kunden zu untermauern.“

Media Contact

Stefan König ots

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

IDAS: Drohnenabwehr 2.0

Gewollt oder ungewollt – unbekannte Drohnen können ein Sicherheitsrisiko darstellen. Seit 2017 beteiligt sich die Uni Würzburg an einem Verbundprojekt, das dafür nach Lösungen sucht. Nun geht es in die…

Plastikmüll in der Arktis stammt aus aller Welt

– auch aus Deutschland. Forschende des AWI haben Herkunft von Plastikmüll an den Stränden Spitzbergens analysiert. „Citizen Science“ ermöglicht es interessierten Bürgerinnen und Bürgern aktiv an wissenschaftlicher Forschung mitzuwirken. Wie…

Neue Standards zur Quantifizierung des Hepatitis-B-Virus-Reservoirs in Leberzellen

Etwa 300 Millionen Menschen sind mit dem Hepatitis-B-Virus (HBV) chronisch infiziert, was zu Leberzirrhose oder Leberkrebs führen kann. Therapien zur Heilung von HBV werden daher dringend benötigt. Aufgrund der einzigartigen…

Partner & Förderer