Der Mittelstand engagiert sich für die Zukunft der Gesellschaft

Das Institut für Mittelstandsforschung in Bonn hat im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie eine Studie mit Handlungsempfehlungen zum Thema bürgerschaftliches Engagement oder neudeutsch „Corporate Citizenchip“ erstellt.

Gemeinwohlorientiertes Handeln ist nach den Ergebnissen der Studie bei Mittelständlern fest verankert. Wolf: „Bundesweit engagieren sich rund vier von fünf Unternehmen für wohltätige Zwecke. Von einer Zurückhaltung des Mittelstands kann nicht gesprochen werden, da sich selbst Kleinstunternehmen zu mehr als drei Viertel engagieren.“

Die Studie zeigt aber auch bestehend Hemmnisse auf: Zu den wichtigsten Problemen zählen danach insbesondere steuer- und vertragsrechtliche Fragen. Es fehlte ein Wegweiser durch das Corporate Citizenship. Die deshalb notwendig werdenden Beratungsleistungen könnten sich jedoch insbesondere kleine Unternehmen oft nicht leisten. Um gerade den Mittelstand besser zu unterstützen, wären deshalb Beratungsstellen hilfreich, die auch Kontakte zu anderen Unternehmen vermittelten, die bereits Erfahrungen im Bereich Corporate Citizenship gesammelt hätten, so die Gutachter.

Kammern und Verbände sollten sich auch weiterhin dafür einsetzen, damit ehrenamtliches Engagement in den Unternehmen an Bedeutung gewinnt.

Wolf: „Wenn die notwendigen Informationen für jedermann erhältlich sind, werden sich Unternehmerinnen und Unternehmer noch stärker gesellschaftlich engagieren.“

Media Contact

Service-Team BMWi NEWSLETTER

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Holografie trifft Frequenzkämme

ForscherInnen am MPQ haben eine neue Technik entwickelt, um digitale Hologramme mit zwei interferierenden Frequenzkämmen tausendfach und in allen Regenbogenfarben zu erzeugen. Jeder hat schon einmal Hologramme gesehen, auf einer…

Binäre Mesokristalle aus dem Nanobaukasten

Forscherteam unter Konstanzer Leitung erzeugt erstmals dreidimensionale Mesokristalle aus zwei unterschiedlichen Typen von Nanokristallen – Platin und Magnetit. Dies legt den Grundstein für die Synthese neuartiger nanostrukturierter Festkörper mit bisher…

Hart im Nehmen: Sensorsysteme für extrem raue Umgebungen

Fraunhofer-Leitprojekt eHarsh… Bislang fehlt es der Industrie an robusten Sensoren, die extrem hohe Temperaturen und Drücke aushalten. Im Leitprojekt »eHarsh« haben acht Fraunhofer-Institute jetzt eine Technologieplattform für den Bau solcher…

Partner & Förderer