Arbeitsvolumen wieder auf Rekordniveau

Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das eine Zunahme von 2,3 Prozent. Zwei Drittel davon beruhen auf der gestiegenen Zahl der Erwerbstätigen, ein Drittel ergibt sich aus längeren Arbeitszeiten.

„Die kräftige Zunahme der Arbeitszeit sollte allerdings nicht überbewertet werden, denn durch die Lage der Feiertage im Kalender gab es im ersten Quartal einen Arbeitstag mehr als im Vorjahr“, betonten die Arbeitsmarktforscher Eugen Spitznagel und Ines Zapf. So hat sich die tarifliche bzw. betriebsübliche Arbeitszeit der Vollzeitbeschäftigten kaum verändert und belief sich im ersten Quartal 2012 auf 37,96 Wochenstunden.

Die Zahl der Kurzarbeiter betrug im Durchschnitt der ersten drei Monate rund 220.000 Personen. Im ersten Quartal des Vorjahres waren es noch 290.000. Dabei schlägt das Saisonkurzarbeitergeld in dieser Jahreszeit besonders stark zu Buche. Die konjunkturelle Kurzarbeit, die in den Jahren 2009 und 2010 bei der Bewältigung der Wirtschaftskrise von großer Bedeutung war, spielt inzwischen eine geringe Rolle.

Auf die Arbeitszeitkonten wurden im ersten Quartal 2012 erstmals seit Beginn des Jahres 2010 wieder weniger Stunden als im Vorquartal gebucht. Zudem wurden auch weniger bezahlte Überstunden geleistet. „Die Rückgänge bei den besonders konjunkturflexiblen Komponenten der Arbeitszeit – bezahlte Überstunden und Stunden auf Arbeitszeitkonten – können als Vorboten einer langsameren Gangart der Wirtschaft gedeutet werden“, erklärten die Arbeitsmarktforscher des IAB.

Die bisher gute wirtschaftliche Entwicklung hat vor allem die Vollzeitbeschäftigung beflügelt. Sie lag im ersten Quartal um 1,8 Prozent über dem Vorjahresstand. Die Teilzeitbeschäftigung nahm mit 1,0 Prozent schwächer zu. Generell hängt die Vollzeitbeschäftigung stärker als die Teilzeitbeschäftigung von der Konjunktur ab.

Der Krankenstand lag im ersten Quartal 2012 mit 4,17 Prozent aller Arbeitnehmer unter dem Niveau des Vorjahres.

Eine Tabelle zur Entwicklung der Arbeitszeit steht im Internet unter http://doku.iab.de/grauepap/2012/tab-az1201.pdf

Ansprechpartner für Medien

Wolfgang Braun idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Niedertemperaturplasmen: Die maßgeschneiderte Welle

Plasmen werden in der Industrie zum Beispiel eingesetzt, um Oberflächen gezielt zu verändern, etwa Brillengläser oder Displays zu beschichten oder mikroskopische Kanäle in Siliziumwafer zu ätzen – eine Milliarden-Dollar-Industrie. Allerdings…

Innovationen durch haarfeine optische Fasern

Wissenschaftler der Universität Bonn haben auf ganz einfache Weise haarfeine, optische Faser-Filter gebaut. Sie sind nicht nur extrem kompakt und stabil, sondern auch noch in der Farbe abstimmbar. Damit lassen…

So schlank werden die Häuser der Zukunft

Ingenieurinnen und Ingenieure der HTWK Leipzig erforschen neue Materialien, um Gebäude nachhaltiger zu machen und Ressourcen zu sparen In der Einsteinstraße in Dresden entsteht aktuell ein Haus, das einen Einblick…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen