Über 50 Tonnen Gold im Bestand der Deutsche Börse Commodities

Der Goldbestand der Deutsche Börse Commodities zur physischen Deckung der Inhaberschuldverschreibung Xetra-Gold ist zum Ende des zweiten Quartals auf 50,038 Tonnen angewachsen. Für jedes Stück des Wertpapiers ist in den Tresoren genau ein Gramm Gold hinterlegt. Bei einem Preis von 32,54 Euro (Xetra-Kurs vom 30. Juni) pro Anteil Xetra-Gold bzw. pro Gramm Gold ergibt sich der aktuelle Gegenwert des verwahrten Goldes von über 1,6 Milliarden Euro.

Bei den Mittelzuflüssen hat Xetra-Gold im zweiten Quartal Rekorde erzielt.
Insgesamt sind von April bis Juni 9,6 Tonnen Gold abgesetzt worden. Der absatzstärkste Tag seit der Einführung von Xetra-Gold (Dezember 2007) war der 12. Mai 2010: Anleger kauften an diesem Tag 2,5 Tonnen physisches Gold über das Xetra-Gold-Wertpapier. Auch auf Monatssicht war der Mai 2010 mit 7,2 Tonnen der bisher absatzstärkste Monat.
Auf Xetra lag das Xetra-Gold-Handelsvolumen im zweiten Quartal bei insgesamt
757,3 Millionen Euro und ist im Vergleich zum ersten Quartal (489,2 Millionen
Euro) um 55 Prozent gestiegen. Von den rund 170 auf Xetra handelbaren Exchange Traded Commodities (ETCs) ist Xetra-Gold damit das mit Abstand umsatzstärkste Wertpapier. Der Anteil am gesamten Orderbuchumsatz im ETC-Segment liegt bei rund 37 Prozent.

Anleger haben mit Xetra-Gold eine der günstigsten Möglichkeiten, physisches Gold zu erwerben und zu handeln. Die Spanne zwischen Kauf- und Verkaufspreis liegt in der Regel bei nur 0,1 Prozent. Für Xetra-Gold fallen im Gegensatz zum Fondshandel oder anderen ETCs keine laufenden Verwaltungsgebühren an.

Xetra-Gold wird überwiegend von Privatinvestoren erworben. Auch bei institutionellen Anlegern ist ein wachsendes Interesse zu verzeichnen, da das Produkt die europäische OGAW-Richtlinie erfüllt.

Über Xetra-Gold
Die Schuldverschreibung Xetra-Gold (ISIN: DE000A0S9GB0) kombiniert die Vorteile des Besitzes von physischem Gold mit der Transparenz und den niedrigen Kosten im börslichen Wertpapierhandel. Es fallen keine laufenden Managementgebühren an. Jede Teilschuldverschreibung verbrieft die Option auf Lieferung von einem Gramm Gold und kann über die Xetra-Handelsplattform fortlaufend gekauft oder veräußert werden. Clearstream Banking Frankfurt (CBF), einer Tochtergesellschaft der Deutschen Börse, verwahrt das Gold in ihrem Tresor.

Der Industriepartner Umicore AG & Co. KG liefert, kontrolliert und bearbeitet das physische Gold. Die sichere Verwahrung der Goldbestände bei Clearstream ist an hohe Sicherheitsstandards gebunden und erspart dem Anleger die Transport- und Lagerkosten für das Gold in physischer Form. Falls erwünscht, erhält der Privatanleger durch seine Bank den Basiswert Gold in physischer Form. Die physisch besicherte Schuldverschreibung Xetra-Gold wurde im Dezember 2007 zum Handel zugelassen und ist seitdem der umsatzstärkste aller an der Deutschen Börse notierten ETCs. Das Produkt erfüllt die europäische OGAW-Richtlinie.

Über die Deutsche Börse Commodities GmbH Die Emittentin Deutsche Börse Commodities GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Deutsche Börse AG sowie der Bankenpartner Commerzbank AG, Deutsche Bank AG, DZ Bank AG, B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA und der Schweizer Bank Vontobel. Beteiligt an der Emittentin ist ferner Umicore AG & Co. KG, eine Konzerntochter der Umicore s.a., die weltweit mehrere Goldraffinerien betreibt und Goldbarren herstellt. Die Partner bündeln ihre Börsen-, Finanzmarkt-, Abwicklungs- und Verwahrungs- sowie Logistikkompetenzen und bieten am Finanzplatz Frankfurt einen effizienten und transparenten Markt für den Handel von Gold im europäischen Raum. Mit nur einem Produkt ist die Deutsche Börse Commodities GmbH die zweitgrößte Emittentin von ETCs bzw. Rohstoffzertifikaten, die an Wertpapierbörsen in Deutschland gehandelt werden.

Xetra® und Xetra-Gold® sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG.

Media Contact

Media Relations Gruppe Deutsche Börse

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Nachhaltigkeit für marine Räume

Die Forschungsmission „Schutz und nachhaltige Nutzung mariner Räume“ der Deutschen Allianz Meeresforschung (DAM) untersucht Auswirkungen von Nutzung und Wirkung von Schutzkonzepten für Meer und Küste. Zwei Pilotvorhaben und fünf Verbundprojekte…

Angriff auf das Zellskelett des Malaria-Parasiten

Forschenden des IRI Life Sciences der Humboldt-Universität reinigen und charakterisieren Tubulin, einen Einzelbaustein des parasitären Zellskeletts – ein wichtiger Schritt bei der Suche nach neuen Malaria-Medikamenten. Malaria ist eine der…

LKW-Flotten möglichst emissionsarm betreiben

Software für Fuhrparkmanager… Der Navigationssoftwarekonzern HERE übernimmt ein Software-Tool der Migros, das diese gemeinsam mit der Empa entwickelt hat und macht dieses weltweit verfügbar. Mit dem Tool lassen sich die…

Partner & Förderer