Für die Öffentlichkeit automatisiert

Um eine Lösung für Verkehrsstaus zu finden, wurden neue Methoden entwickelt, um den Transport der Menschen in den europäischen Städten zu gewährleisten. Die Umsetzung dieser Methoden wird derzeit realisiert.

Verkehrsstaus bilden gleichsam ein Transportproblem für Regierungen, Stadtverwaltungen und Bürger. Daher sorgen die automatisierten People-Mover-Systeme dafür, dieses Problem durch alternative öffentliche Verkehrsmittel, die sich sowohl mit dem Auto vergleichen lassen als auch mit ihm konkurrieren können, abzuschwächen.

Die 2getther/Frog-Anwendung besteht aus einem ParkShuttle und einem CyberCab. Der ParkShuttle ähnelt einem Minibus und verkehrt auf bestimmten Strecken, auf denen er an Haltepunkten anhält um Passagiere auf Anfrage abzuholen. Er bietet Sitzplätze für acht Personen und ist komfortabler als andere öffentliche Verkehrsmittel. Dazu können weitere zwölf Personen auf Stehplätzen mitfahren, da die Maximalgeschwindigkeit nur 32km/h beträgt. Des Weiteren hat er einen Niederflur, über den auch Rollstühle bequem aufgenommen werden können. Das CyberCab andererseits ist eine Art Taxi, da es überall anhalten kann, um Passagiere aufzunehmen und sie genau am Fahrtziel aussteigen zu lassen. Es verkehrt bei einer Maximalgeschwindigkeit von 30km/h, bietet für vier Fahrgäste einen Sitzplatz und ist vollständig rollstuhlgerecht.

Sowohl das CyberCab als auch der ParkShuttle verwenden ihre eigene Spur, wodurch sie vom übrigen Verkehr getrennt und somit sicherer sind. Außerdem sind sie mit einem Hinderniserfassungssystem ausgestattet. Dieses ermöglicht das Abbremsen oder Anhalten um Zusammenstöße zu vermeiden. Sie können sich sowohl in Stadtzentren und Wohngegenden als auch zum Anschluss an Flughäfen, Unternehmen, Industrieparks, Freizeitparks und Ferienorte als nützlich erweisen.

Media Contact

Arnold Immens ctm

Weitere Informationen:

http://www.frog.nl

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik

Von allen Aktivitäten zur physischen Raum- und Zeitüberbrückung von Gütern und Personen, einschließlich deren Umgruppierung – beginnend beim Lieferanten, durch die betrieblichen Wertschöpfungsstufen, bis zur Auslieferung der Produkte beim Kunden, inklusive der Abfallentsorgung und des Recyclings.

Der innovations report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Verkehrstelematik, Maut, Verkehrsmanagementsysteme, Routenplanung, Transrapid, Verkehrsinfrastruktur, Flugsicherheit, Transporttechnik, Transportlogistik, Produktionslogistik und Mobilität.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close