Verkehr und dessen Probleme auf Schnellstraßen

Verkehrswissenschaftliches Kolloquium an der TU Dresden stellt Drei-Phasen-Theorie vor

Autoverkehr auf der Schnellstraße, die Reihe der vorausfahrenden Wagen reicht bis zur fernen Kurve am Horizont. Bisher ging es zügig voran, doch nun plötzlich Stau. Dessen Ursache ist nicht erkennbar. Nun schon eine halbe Stunde lang „Stop and Go“, längst ist man an der ersten, anfangs am Horizont liegenden Kurve vorüber und auch an der nächsten und übernächsten. Plötzlich, nach Kilometern im Kriechtempo, wird der Verkehr wieder flüssiger, also hoch schalten in den dritten, dann sogar in den vierten Gang, fast unbemerkt ist man auf Tacho Hundert, nach einer Dreiviertelstunde ist die Welt wieder in Ordnung, es rollt wieder. Aber ein Hindernis war nirgends zu erkennen, was hatte den Stau verursacht?
Diese und weitere jedem Autofahrer bekannten Phänomene untersuchte Professor Boris Kerner von der DaimlerChrysler AG Stuttgart und entwickelte daraus eine sogenannte Drei-Phasen-Theorie des Verkehrsablaufs auf Schnellstraßen.

Im Rahmen des Verkehrswissenschaftlichen Kolloquiums des Instituts für Wirtschaft und Verkehr der TU Dresden spricht Professor Boris Kerner (DaimlerChrysler AG Stuttgart)
am Montag, 12. November (13 bis 14.30 Uhr – von Gerber-Bau Raum 038)zum Thema „Eine Drei-Phasen-Theorie des Verkehrsablaufs auf Schnellstraßen“

Interessenten sind herzlich eingeladen.

Informationen: Prof. Dirk Helbing, Telefon (03 51) 4 63 – 3 68 08

Media Contact

Birgit Berg idw

Weitere Informationen:

http://www.helbing.org/colloqium.html

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik

Von allen Aktivitäten zur physischen Raum- und Zeitüberbrückung von Gütern und Personen, einschließlich deren Umgruppierung – beginnend beim Lieferanten, durch die betrieblichen Wertschöpfungsstufen, bis zur Auslieferung der Produkte beim Kunden, inklusive der Abfallentsorgung und des Recyclings.

Der innovations report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Verkehrstelematik, Maut, Verkehrsmanagementsysteme, Routenplanung, Transrapid, Verkehrsinfrastruktur, Flugsicherheit, Transporttechnik, Transportlogistik, Produktionslogistik und Mobilität.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchleuchten im Nanobereich

Physiker der Universität Jena entwickeln einen der kleinsten Röntgendetektoren der Welt Ein Röntgendetektor kann Röntgenstrahlen, die durch einen Körper hin­durchlaufen und nicht von ihm absorbiert werden, aufnehmen und somit ein…

Wer hat das Licht gestohlen?

Selbstinduzierte ultraschnelle Demagnetisierung limitiert die Streuung von weicher Röntgenstrahlung an magnetischen Proben.   Freie-Elektronen-Röntgenlaser erzeugen extrem intensive und ultrakurze Röntgenblitze, mit deren Hilfe Proben auf der Nanometerskala mit nur einem…

Mediterrane Stadtentwicklung und die Folgen des Meeresspiegelanstiegs

Forschende der Uni Kiel entwickeln auf 100 Meter genaue Zukunftsszenarien für Städte in zehn Ländern im Mittelmeerraum. Die Ausdehnung von Städten in niedrig gelegenen Küstengebieten nimmt schneller zu als in…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close