Befristete Schiffbaubeihilfen

Bundesregierung begrüßt Entscheidung der Europäischen Kommission für Einleitung eines WTO-Verfahrens und befristete Schiffbaubeihilfen

Die Europäische Kommission hat am 25. Juli 2001 vorgeschlagen, mit der Einleitung eines WTO-Verfahrens gegen die unlauteren Wettbewerbspraktiken der koreanischen Schiffbauindustrie zugleich auch auftragsbezogene Wettbewerbsbeihilfen für Werften in den Mitgliedstaaten der Union einzuführen. Diese sollen nur den konkret vom unfairen Wettbewerb der koreanischen Schiffbauindustrie betroffenen europäischen Werften, insbesondere im Bereich des Containerschiffbaus helfen. Der vorgeschlagene Unterstützungsmechanismus ist befristet und soll die Maßnahmen im Rahmen der WTO flankieren.

Dr. Axel Gerlach, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium und Koordinator für die Maritime Wirtschaft erklärte, dass die Bundesregierung dem Vorschlag der Kommission ihre Zustimmung geben wird.

An die anderen Mitgliedstaaten gerichtet, appellierte Dr. Gerlach, die EU müsse jetzt ihre in dieser Angelegenheit schon auf dem Industrierat am 14. Mai d. J. gezeigte solidarische Haltung beweisen. Eine breite Zustimmung zu der von der Kommission vorgeschlagenen Paketlösung würde die Position der Kommission gegenüber Korea stärken.

Media Contact

Tagesnachrichten BMWi NEWSLETTER

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik

Von allen Aktivitäten zur physischen Raum- und Zeitüberbrückung von Gütern und Personen, einschließlich deren Umgruppierung – beginnend beim Lieferanten, durch die betrieblichen Wertschöpfungsstufen, bis zur Auslieferung der Produkte beim Kunden, inklusive der Abfallentsorgung und des Recyclings.

Der innovations report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Verkehrstelematik, Maut, Verkehrsmanagementsysteme, Routenplanung, Transrapid, Verkehrsinfrastruktur, Flugsicherheit, Transporttechnik, Transportlogistik, Produktionslogistik und Mobilität.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Seltenerd-Verbindungen für Hightech-Anwendungen

Neuer Sonderforschungsbereich SFB 1573 „4f for Future“ erforscht und entwickelt molekulare Verbindungen mit außergewöhnlichen Eigenschaften. Komplexe Materialien auf Basis von Seltenen Erden sind wichtig für viele Hightech-Anwendungen, beispielsweise für Permanentmagnete…

Schnelleres Internet durch Licht

EU-Projekt ELIoT liefert LiFi-Lösungen für den Massenmarkt. Das Projekt ELIoT (Enhance Lighting for the Internet of Things), Teil der EU-Initiative Horizon 2020, ist erfolgreich abgeschlossen worden. Seit 2019 entwickelte das…

Prostatakrebs gezielt bestrahlen

Anwendungsnahe Krebsforschung gefördert: Studie des Universitätsklinikums Freiburg zu präziser Strahlentherapie bei Prostatakrebs erhält 2,8 Millionen Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Prostatakrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Männern…

Partner & Förderer