Aufbau eines der innovativsten und modernsten Mauterhebungssysteme der Welt

„Die Lkw-Maut in Deutschland sorgt gleichzeitig für technische Innovation, mehr Gerechtigkeit und eine bessere Infrastruktur“, sagte Bundesminister Dr. Manfred Stolpe am Dienstag in Berlin, als er sich über den Einbau der Mauterfassungsgeräte in einer Fachwerkstatt informierte.

Die Lkw-Maut sei ein Beitrag für eine zukunftsfähige und damit dauerhafte Mobilität, denn sie trage zur intelligenten Steuerung des Verkehrs bei und schaffe vor dem Hintergrund der notwendigen Haushaltskonsolidierung Spielraum für den leistungsfähigen Ausbau der Verkehrsinfrastruktur.Die Schwerlastabgabe stelle die Weichen für Innovationen, neue Technologien und wirtschaftliche Dynamik. „Die Lkw-Maut ist der technologische Quantensprung in der Verkehrspolitik“, betonte Stolpe. Deutschland werde über eines der modernsten Mauterhebungssysteme der Welt verfügen.

Die entfernungsabhängige Lkw-Maut sorge durch ihr Konzept der satellitengestützten Erfassung nicht nur für einen Innovationsschub in der Verkehrswirtschaft, erläuterte der Minister. Die weltweit erstmalige Realisierung eines Erfassungssystems auf Basis der Satelliten- und Mobilkommunikation könne in Deutschland auch einen Innovationsschub in der Informationstechnologie auslösen. Nach erfolgreichem Abschluss des Fusionskontrollverfahrens bei der Europäischen Kommission bestehe auch die Möglichkeit, das Lkw-Mautsystem künftig als Plattform für Mehrwertdienste zu nutzen. Mehrwertdienste sind alle Dienstleistungen und Anwendungen der Verkehrstelematik, die unter Zuhilfenahme der technischen Einrichtungen des Mautsystems angeboten werden können: z. B. Flottenmanagement, Sendungsverfolgung, dynamische Routenführung, Disposition, Informationssendungen.

Eine Entscheidung für die Zulassung von Mehrwertdiensten werde aber erst zu einem späteren Zeitpunkt getroffen, kündigte Stolpe an.

„Unser Mautsystem ist das weltweit erste, das ohne Eingriff in den Verkehrsfluss auskommt“, erklärte der Minister. Erst in der vorletzten Woche habe das britische Transportministerium mitgeteilt, dass zukünftig auch in Großbritannien die Maut voraussichtlich mittels Satellitentechnologie erhoben werden wird. Auch von Seiten der Europäischen Kommission werde die satellitenbasierte Mauterfassung favorisiert. „Ich sehe gute Chancen, dass sich unser Mautsystem zu einem Exportschlager entwickelt“, zeigte sich Stolpe zuversichtlich

Fragen an:

Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen
Bürgerservice
Invalidenstraße 44, 10115 Berlin
E-Mail: buergerinfo@bmvbw.bund.de

Media Contact

BMVBW

Weitere Informationen:

http://www.bmvbw.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik

Von allen Aktivitäten zur physischen Raum- und Zeitüberbrückung von Gütern und Personen, einschließlich deren Umgruppierung – beginnend beim Lieferanten, durch die betrieblichen Wertschöpfungsstufen, bis zur Auslieferung der Produkte beim Kunden, inklusive der Abfallentsorgung und des Recyclings.

Der innovations report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Verkehrstelematik, Maut, Verkehrsmanagementsysteme, Routenplanung, Transrapid, Verkehrsinfrastruktur, Flugsicherheit, Transporttechnik, Transportlogistik, Produktionslogistik und Mobilität.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zukunft der Robotik ist soft und taktil

TUD-Startup bringt Robotern das Fühlen bei. Die Robotik hat sich in den letzten Jahrzehnten in beispiellosem Tempo weiterentwickelt. Doch noch immer sind Roboter häufig unflexibel, schwerfällig und zu laut. Eine…

Stabilität von Perowskit-Solarzellen erreicht den nächsten Meilenstein

Perowskit-Halbleiter versprechen hocheffiziente und preisgünstige Solarzellen. Allerdings reagiert das halborganische Material sehr empfindlich auf Temperaturunterschiede, was im Außeneinsatz rasch zu Ermüdungsschäden führen kann. Gibt man jedoch eine dipolare Polymerverbindung zur…

EU-Projekt IntelliMan: Wie Roboter in Zukunft lernen

Entwicklung eines KI-gesteuerten Manipulationssystems für fortschrittliche Roboterdienste. Das Potential von intelligenten, KI-gesteuerten Robotern, die in Krankenhäusern, in der Alten- und Kinderpflege, in Fabriken, in Restaurants, in der Dienstleistungsbranche und im…

Partner & Förderer