Gepäckbeförderung Flughafen Peking

Für das neue Terminal des Pekinger Flughafens hat Siemens eine der modernsten Gepäckbeförderungsanlagen der Welt errichtet. Sie kann pro Stunde mehr als 19.000 Gepäckstücke sortieren und transportieren.

Mit rund 68 Kilometern Gesamtlänge und einer Höchstgeschwindigkeit von zehn Metern pro Sekunde ist die Anlage gleichzeitig eine der größten und schnellsten. Insgesamt benötigt das System weniger als 25 Minuten, um ein Gepäckstück vom Check-in in das am weitesten entfernt geparkte Flugzeug zu befördern.

In nur drei Jahren haben Siemens-Ingenieure die Anlage entwickelt, installiert und fehlerfrei in Betrieb genommen. Um die Planung in dieser rekordverdächtigen Zeit leisten zu können, entwickelten die Spezialisten die Anlage mit einer 3-D-Software. Damit konnten sie das komplexe System am Computerbildschirm anfertigen und ausführlich simulieren, ohne Tests an zusätzlichen Prototypen durchführen zu müssen.

Im Februar 2008 geht die Gepäckförderanlage zusammen mit dem Terminal 3, das die Form eines liegenden Drachen hat, in den Testbetrieb – rechtzeitig, um im Sommer zum größten Sportereignis der Welt reibungslos viele Tausend Gäste begrüßen zu können.

Media Contact

Dr. Norbert Aschenbrenner Siemens AG

Weitere Informationen:

http://www.siemens.de/photonews

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik

Von allen Aktivitäten zur physischen Raum- und Zeitüberbrückung von Gütern und Personen, einschließlich deren Umgruppierung – beginnend beim Lieferanten, durch die betrieblichen Wertschöpfungsstufen, bis zur Auslieferung der Produkte beim Kunden, inklusive der Abfallentsorgung und des Recyclings.

Der innovations report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Verkehrstelematik, Maut, Verkehrsmanagementsysteme, Routenplanung, Transrapid, Verkehrsinfrastruktur, Flugsicherheit, Transporttechnik, Transportlogistik, Produktionslogistik und Mobilität.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close