Verfahrenstechnologie

Dieses Fachgebiet umfasst wissenschaftliche Verfahren zur Änderung von Stoffeigenschaften (Zerkleinern, Kühlen, etc.), Stoffzusammensetzungen (Filtration, Destillation, etc.) und Stoffarten (Oxidation, Hydrierung, etc.).

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Trenntechnologie, Lasertechnologie, Messtechnik, Robotertechnik, Prüftechnik, Beschichtungsverfahren und Analyseverfahren.

3. Workshop

Schweißen, Löten, Härten oder Beschichten – die Bedeutung des Hochleistungs-Diodenlasers in den verschiedensten Bereichen der Materialbearbeitung wächst stetig. Laseranwender, Neueinsteiger sowie Komponenten- und Anlagenhersteller treffen sich am 14./15. September 2000 zum 3. Workshop „Anwendung von Hochleistungs-Diodenlasern“ (Bild 1) im Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS in Dresden. Ein Schwerpunkt dieses Workshops liegt auf diodengepumpten Nd:YAG-Lasern. So werden

Größte Drehbrücke der Welt berechnet

Die größte Drehbrücke der Welt mit insgesamt 640 Metern Länge
entsteht zur Zeit über dem Suez-Kanal in Ägypten. Wie die
elektromechanischen Antriebssysteme ausgelegt sein müssen, damit sie den
extremen Anforderungen des Drehbrückenbetriebs gerecht werden, berechnete
Dipl.-Ing. Andree Christianhemmers aus dem Fachgebiet Konstruktionslehre
und Fördertechnik an der Mercator-Universität Duisburg unter der Leitung
von Prof. Dr.-Ing. Dieter Wünsch.

Der Suezkanal ge

Pumpen unter extremen Bedingungen

Forschungszentrum Karlsruhe setzt Meilenstein in der Fusionstechnologie für den ITER Mit einer Vakuumpumpe ist am Forschungszentrum Karlsruhe ein wichtiger Baustein für den künftigen internationalen Fusionsreaktor ITER entwickelt worden. Die Pumpe muss extremen Bedingungen gewachsen sein, denn hohe Magnetfelder, Neutronenstrahlung und radioaktives Tritium werden später zu ihrem Arbeitsumfeld gehören. Ein von der französischen Firma Air Liquide gebautes Modell soll nun im Forschung

Den dicksten Rauch durchdringen: Roboter unterstützen Feuerwehr

Je dichter Rauch und Dampf werden, desto weniger sehen menschliche
Augen. Immer häufiger helfen Sensoren Feuerwehrleuten in solchen Fällen,
ihr Rettungsgerät zum Ziel zu steuern – insbesondere die Feuerwehrroboter:
Sie kommen immer dann zum Einsatz, wenn es für Menschen zu gefährlich
wird.

Bei Feuern in Industrieanlagen, bei Tunnel- und Flugzeugbränden oder
bei Gefahrgutunfällen auf Straße oder Schiene gibt es immer wieder
kritische Bereiche, in die Menschen

Unsichtbare Markierung von lackierten Oberflächen

Mit dem Laser ist es möglich, unsichtbare Beschriftungen und
Markierungen unterhalb der Lackoberfläche anzubringen. Durch
Infrarot-Detektion ist werden die Markierungen sichtbar gemacht.

Unsichtbare Beschriftungen und Markierungen sind für viele
Anwendungsfelder interessant. Ein wichtiges Anwendungsgebiet ist
beispielsweise die Erhöhung der Fälschungssicherheit von Dokumenten und
Originalprodukten. Die verbreitetste Methode zur unsichtbaren Markierung
stellt

Tiefenprüfung bis zur letzten Schraube

Tiefenprüfung bis zur letzten Schraube Maschinenbauer testen
stufenloses Getriebe der Nissan-Modelle „Gloria“ und „Cedric“

Die Professur Maschinenelemente der TU Chemnitz untersucht gegenwärtig
im Auftrag der Forschungsvereinigung Antriebstechnik und des Verbandes der
Automobilindustrie den Wirkungsgrad und die Lebensdauer des stufenlose
Getriebe der neuen Nissan-Oberklasse-Modelle „Gloria“ und „Cedric“. „Beide
Fahrzeugtypen des japanischen Automobilkonzerns werden

Neue Produktionssysteme: Publikationen der RUB-Maschinenbauer

In zwei Buchveröffentlichungen machen die Maschinenbauer vom Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS, Institut für Automatisierungstechnik, Prof. Dr.-Ing. Horst Meier) ihre neuen Forschungsergebnisse zugänglich: „Telec – Multimedialer TeleService“ analysiert den Einsatz neuer Dienstleistungsmöglichkeiten mit Hilfe multimedialer Technik – obwohl im Grunde eine praktische Idee, stehen der erfolgreichen Nutzung noch erhebliche Hemmnisse im Wege. „Mobileit-S: Modellbasierter Baukasten für integrierte Fert

Innovationsfähigkeit ist keine Frage des Alters

Junge, hoch qualifizierte Fachkräfte werden knapp und Unternehmen
sind immer stärker darauf angewiesen, ihre Innovationsprozesse mit
alternden Belegschaften zu meistern. Angesichts des demographischen
Wandels wird die gelungene Kooperation jüngerer und älterer Mitarbeiter zu
einer zentralen Frage der Wettbewerbsfähigkeit. Die
VDI/VDE-Technologiezentrum Informationstechnik GmbH (VDI/VDE-IT) bietet
mittelständischen Technologieunternehmen in Berlin und Brandenburg
Hilfestellun

Klebeverbindungen durch Laserstrahlung

Um die Aushärtung von Polymerklebstoffen deutlich zu verbessern,
konzentrieren sich Arbeiten am Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) auf eine
effektivere Nutzung der Laserstrahlung. Durch die Verwendung von Lasern
mit Wellenlängen im nahen UV- bzw. blauen VIS-Bereich wurde die
Tiefenaushärtung beschleunigt und deutlich verbessert. Aushärtezeiten im
Sekundenbereich bei Tiefen im Millimeterbereich können erzielt werden.

Schon seit Beginn der 90er Jahre findet die

Durch Normung an die Spitze der Lasertechnologie

Normungsaktivitäten haben in der Laserforschung und -entwicklung
einen sehr hohen Stellenwert. Das Projekt CHOCLAB hat auf internationaler
Ebene eine enorme Schubkraft in der Standardisierung von optischen
Komponenten und Laserstrahlen entwickelt und somit dazu beigetragen, dass
Deutschland seinen Standort als Marktführer im Bereich der Lasertechnik
sichern konnte.

Heutzutage sind moderne Lasersysteme nicht mehr aus der Produktion
wegzudenken. Das rasante Wac

Seite
1 198 199 200 201 202