Mikroverfahrenstechnik für meinen Prozess?

Erfolgsbeispiele aus der Praxis, ein Überblick über laufende Forschungsaktivitäten und ein Firmenatlas ergänzen das Handbuch, das besonders kleinen und mittelständischen Unternehmen bei der Entscheidungsfindung helfen soll.

Flexibilisierung, Prozessintensivierung, Sicherheit – unter all diesen Aspekten wird seit einiger Zeit die Mikroverfahrenstechnik als möglicher Lösungsansatz diskutiert. Auch unter ökologischen Gesichtspunkten und mit Blick auf logistische Abläufe bietet sie einige Vorteile. Dennoch scheuen viele, gerade kleinere und mittlere Unternehmen, die grundlegende Umstellung ihrer Produktionsprozesse.

Der neue Leitfaden Mikroverfahrenstechnik –µVT-Guide soll Entscheider in die Lage versetzen, selbständig die eigenen Prozesse und Produkte einer ersten Analyse hinsichtlich des Potenzials für den Einsatz der Mikroverfahrenstechnik zu unterziehen. Checklisten helfen bei der Beurteilung, ob die Durchführung eines bestimmten Reaktionstyps in einem Mikroreaktor Vorteile bieten kann.

Die besonderen Charakteristika hinsichtlich Scale-Up und Verknüpfung von Prozessschritten werden ebenso diskutiert wie die Eintrittsbarrieren über rein technische Hürden hinaus. Eine pragmatische Methodik zur Kostenabschätzung und Wirtschaftlichkeitsprüfung ermöglicht eine schnelle ökonomische Einschätzung.

Im Kapitel über Sicherheits- und Genehmigungsfragen werden die Vorteile herausgearbeitet; gleichzeitig räumen die Autoren jedoch mit dem Mythos vom grundsätzlich geringeren Schadenspotenzial mikrostrukturierter Anlagen auf. Anhand von sieben konkreten Praxisbeispielen werden die industriellen Erfahrungen mit der Umstellung aufgezeigt. Ein Überblick über den Stand der Forschung und ein Firmenatlas mit Kontaktadressen helfen bei der Suche nach kompetenten Ansprechpartnern.

Der Leitfaden entstand im Rahmen des Projektes „Leitfaden Industrielle Nutzung der Mikroverfahrenstechnik mVT-Guide“, gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unter dem Förderkennzeichen 16SV218. Er ist bei der DECHEMA, Dr. Alexis Bazzanella (bazzanella(at)dechema.de) erhältlich und kostet 80 Euro.

Media Contact

Dr. Kathrin Rübberdt idw

Weitere Informationen:

http://www.dechema.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie

Dieses Fachgebiet umfasst wissenschaftliche Verfahren zur Änderung von Stoffeigenschaften (Zerkleinern, Kühlen, etc.), Stoffzusammensetzungen (Filtration, Destillation, etc.) und Stoffarten (Oxidation, Hydrierung, etc.).

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Trenntechnologie, Lasertechnologie, Messtechnik, Robotertechnik, Prüftechnik, Beschichtungsverfahren und Analyseverfahren.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Screeningsystem für Lungengeräuschanalyse

Ein an der TU Graz entwickeltes Mehrkanal-Aufnahmegerät für krankhafte Lungengeräusche und die dazugehörige automatische Analyse der Geräusche könnten bestehende Screening-Methoden zur Früherkennung zum Beispiel von Covid-19-Infektionen unterstützen. Hierfür benötigt es…

Digitale Technologien für den Blick in den Boden

Weltbodentag Böden sind eine empfindliche und in Folge intensiver Landwirtschaft auch häufig strapazierte Ressource. Wissenschaftler*innen des ATB entwickeln daher digitale Lösungen für eine ressourcenschonende und umweltgerechte Bodenbewirtschaftung. Mit dem Weltbodentag…

Kartierung neuronaler Schaltkreise im sich entwickelnden Gehirn

Wie kann man neuronale Netze aufbauen, die komplexer sind als alles, was uns bis heute bekannt ist? Forscher am Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main haben die Entwicklung von…

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen