Innovative Partikelmesstechnik: Das Flugzeitspektrometer

Die neue Richtlinie VDI 3867 Blatt 5 (Entwurf) „Messen von Partikeln in der Außenluft – Bestimmung der Partikelanzahlkonzentration und Anzahlgrößenverteilung von Aerosolen – Flugzeitspektrometer“ beschreibt die Anwendung des Flugzeitspektrometers zur Bestimmung der Partikelanzahlkonzentration und Anzahlgrößenverteilung in der Außenluft.

Mit diesem Gerätetyp kann sowohl die absolute Anzahlkonzentration als auch die Größenverteilung von Aerosolpartikeln kontinuierlich gemessen werden. Grundlage ist die direkte Messung des aerodynamischen Durchmessers von Partikeln im luftgetragenen Zustand in Echtzeit. Flugzeitspektrometer finden auch in der Luftfiltermesstechnik, in der Inhalationstoxikologie, bei der Charakterisierung von therapeutischen Inhalatoren oder, in Kombination mit geeigneten Dispergierern, in der Pulvermesstechnik Anwendung.

Der erfassbare Partikelgrößenbereich überspannt den aerodynamischer Durchmesser von ca. 0,5 µm bis ca. 15 µm. Dabei können Anzahlkonzentrationen von weniger als 1 cm–3 bis ca. 104 cm–3 gemessen werden. Da der Einfluss von Aerosolpartikeln auf die menschliche Gesundheit und das Klima mehr und mehr in den Fokus des Interesses rückt, ist die Richtlinie relevant für alle mit Luftqualitätsmessungen betrauten Institutionen in der Forschung, der Industrie und der behördlichen Überwachung.

Herausgeber ist die Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN. Die Richtlinie VDI 3867 Blatt 5 ist ab Mai 2010 zum Preis von 53,20 € beim Beuth Verlag in Berlin erhältlich. Die Einspruchsfrist zu diesem Entwurf endet am 31.8.2010. Unter der Telefonnummer +49 (0) 30 26 01-22 60 ist der Verlag in Berlin erreichbar. Weitere Informationen und Onlinebestellungen unter www.vdi.de/richtlinien oder www.beuth.de.

VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.
Strategie & Kommunikation / Presse
Sven Renkel M.A.
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 62 14-276
Telefax: +49 (0) 211 62 14-156
E-Mail: renkel@vdi.de
www.vdi.de

Media Contact

Sven Renkel VDI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie

Dieses Fachgebiet umfasst wissenschaftliche Verfahren zur Änderung von Stoffeigenschaften (Zerkleinern, Kühlen, etc.), Stoffzusammensetzungen (Filtration, Destillation, etc.) und Stoffarten (Oxidation, Hydrierung, etc.).

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Trenntechnologie, Lasertechnologie, Messtechnik, Robotertechnik, Prüftechnik, Beschichtungsverfahren und Analyseverfahren.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ein 2D-Material, das immer breiter wird

Ein internationales Forschungsteam unter Leitung von Chemiker Prof. Thomas Heine von der TU Dresden hat ein neues Material mit wundersamen Eigenschaften entdeckt: Es handelt sich um einen zweidimensionalen Kristall, der…

Instrument an BESSY II zeigt, wie Licht MoS2-Dünnschichten katalytisch aktiviert

Dünnschichten aus Molybdän und Schwefel gehören zu einer Klasse von Materialien, die als (Photo)-Katalysatoren infrage kommen. Solche günstigen Katalysatoren werden gebraucht, um mit Sonnenenergie auch den Brennstoff Wasserstoff zu erzeugen….

Eine nahe, glühend heiße Super-Erde

Eine heiße Super-Erde in unserer Nachbarschaft ist vermutlich geeignet, um Atmosphärenmodelle von Gesteinsplaneten zu überprüfen. In den letzten zweieinhalb Jahrzehnten haben Astronomen Tausende von Exoplaneten aus Gas, Eis und Gestein…

Partner & Förderer