Nanotechnologie hält Einzug im Flammschutz

Neue Generation halogenfrei flammgeschützter PC/ABS-Blends entwickelt

Die Bayer AG hat eine neue Generation flammwidriger Polymerblends aus Polycarbonat und Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymer (PC/ABS) vorgestellt. Die neuen Produkte des Bayblend® FR Sortiments decken ein breites Anwendungsspektrum ab – von der Dünnwandtechnologie, die ein exzellentes Fließverhalten der Polymerschmelze voraussetzt, über Hochtemperaturapplikationen bis zu Extrusions- oder Tiefziehanwendungen, bei denen eine hohe Zähigkeit der Schmelze die wesentliche Anforderung darstellt.

Die neue Produktgeneration basiert auf einem innovativen, chlor- und bromfreien Flammschutzadditiv-Paket, dessen Vorteile aus der Nutzung eines von Bayer entwickelten und patentierten nanotechnologischen Ansatzes resultieren. Da die Flammschutzadditive unter Verarbeitungsbedingungen vollständig in der Polymermatrix verbleiben, können sie ihre Wirkung im Endprodukt optimal entfalten. Selbstverständlich erfüllen die neuen Materialien die Anforderungen des Umweltzeichens Blauer Engel und des TCO ’99-Standards für Displays und Personalcomputer.

Highlight der neuen Produktserie ist ein Material mit sehr gutem Fließverhalten, das gemäß UL 94 mit der bestmöglichen Bewertung V-0 bis herab zur Wandstärke 0,75 mm eingestuft ist. Mit seinem herausragenden Gesamteigenschaftsprofil setzt es neue Maßstäbe für Problemlösungen vor allem bei Dünnwandtechnologie-Anwendungen, z. B. bei Gehäusen für Personal Digital Assistants (PDA) und Mobiltelefonen. Abgesehen von seinem erstklassigen Flammwidrigkeits- und Verarbeitungsverhalten zeichnet sich dieses Produkt durch eine hohe Wärmeformbeständigkeit und Dimensionsstabilität aus. Aufgrund guter Zähigkeit, verbesserter Steifigkeit und hoher Bindenahtfestigkeit bietet es außerdem eine sehr gute mechanische Gesamtperformance.

Media Contact

BayNews Redaktion BayNews Mail Service:

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie

Dieses Fachgebiet umfasst wissenschaftliche Verfahren zur Änderung von Stoffeigenschaften (Zerkleinern, Kühlen, etc.), Stoffzusammensetzungen (Filtration, Destillation, etc.) und Stoffarten (Oxidation, Hydrierung, etc.).

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Trenntechnologie, Lasertechnologie, Messtechnik, Robotertechnik, Prüftechnik, Beschichtungsverfahren und Analyseverfahren.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Eine optische Täuschung gibt Einblicke ins Gehirn

Yunmin Wu erforscht, wie wir Bewegung wahrnehmen können. Inspiriert durch ein Katzenvideo, kam sie auf die elegante Idee, die Wasserfall-Illusion in winzigen Zebrafischlarven auszulösen. Im Interview erzählt die Doktorandin vom…

Globale Analyse über effektive und topographische Wassereinzugsgebiete

Forschende legen erste globale Analyse vor, wie effektive und topographische Wassereinzugsgebiet voneinander abweichen Topographisch skizzierte Wassereinzugsgebiete sind eine räumliche Einheit, die sich an den Formen der Erdoberfläche orientieren. In ihnen…

Strukturbiologie – Das Matrjoschka-Prinzip

Die Reifung der Ribosomen ist ein komplizierter Prozess. LMU-Wissenschaftler konnten nun zeigen, dass sich dabei die Vorläufer für die kleinere Untereinheit dieser Proteinfabriken regelrecht häuten und ein Hüllbestandteil nach dem…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close