Markteinführungsprogramm biogene Treib- und Schmierstoffe angelaufen


Markteinführungsprogramm biogene Treib- und Schmierstoffe angelaufen

Stand der Technik sind sie schon lange, auf dem Markt durchgesetzt haben sich biogene Treib- und Schmierstoffe jedoch noch nicht. Dafür legt das Bundesministerium für Ernährung, Land-wirtschaft und Forsten (BML) mit seinem Markteinführungsprogramm nun den Grund-stein. Zwei im Bundesanzeiger veröffentlichte Förderrichtlinien geben den Auftakt.

Markteinführungsprogramm biogene Treib- und Schmierstoffe angelaufen

Stand der Technik sind sie schon lange, auf dem Markt durchgesetzt haben sich biogene Treib- und Schmierstoffe jedoch noch nicht. Dafür legt das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (BML) mit seinem Markteinführungsprogramm nun den Grundstein. Zwei im Bundesanzeiger veröffentlichte Förderrichtlinien geben den Auftakt.
Vorteile bieten die Pflanzenölprodukte vor allem aufgrund ihrer Umweltfreundlichkeit: im Gegensatz zu mineralischen Ölen sind sie in Wasser und Boden vollständig biologisch abbaubar. Grund genug für das BML, Bereiche ins Zentrum der Förderung zu rücken, bei denen diese Qualität ins Gewicht fällt.
Die ersten veröffentlichten Richtlinien haben den Einsatz biogener Schmierstoffe und Hydraulikflüssigkeiten in wasserbaulichen Anlagen und in umweltsensiblen Bereichen zum Inhalt. Weitere Zielgebiete werden land- und forstwirtschaftliche Bereiche sein. Auch die Förderung von Biodieseltankstellen in besonders schonenswerten Gebieten ist geplant.
Bis Ende 2002 stehen 45 Mio für die Förderung von Vorhaben zur Markteinführung der Treib- und Schmierstoffe aus der heimischen Landwirtschaft bereit.
Über die Vergabe der Gelder entscheidet die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR), die als Projektträger mit der Durchführung des Programms betraut ist. Auf ihren Internetseiten sind unter www.fnr.de – Stichwort Projektförderung sowohl die bereits veröffentlichten Förderrichtlinien als auch weitere Informationen zur Erstellung von Projektskizzen nachzulesen.

Herausgeber: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V., Hofplatz 1, 18276 Gülzow
Verantwortlich: Dr.-Ing. Andreas Schütte
Tel.: (03843) 6930-0, Fax.: (03843) 6930-102, e-Mail: info@fnr.de, Internet: http://www.fnr.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

Dr. Torsten Gabriel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie

Dieses Fachgebiet umfasst wissenschaftliche Verfahren zur Änderung von Stoffeigenschaften (Zerkleinern, Kühlen, etc.), Stoffzusammensetzungen (Filtration, Destillation, etc.) und Stoffarten (Oxidation, Hydrierung, etc.).

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Trenntechnologie, Lasertechnologie, Messtechnik, Robotertechnik, Prüftechnik, Beschichtungsverfahren und Analyseverfahren.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neues Hydrothermalfeld durch MARUM-Expedition entdeckt

Heiße Quellen treten weltweit an Spreizungsrücken der Erdplatten auf. Am 500 Kilometer langen Knipovich-Rücken, gelegen zwischen Grönland und Spitzbergen, waren Hydrothermalquellen bisher unbekannt. Während der 109. Expedition mit dem Forschungsschiff…

Virtuelle Reise durch Mund, Kiefer und Zähne

Eine Virtual-Reality-Brille (VR) soll Studenten der Zahnmedizin zukünftig beim Lernen, der Diagnostik und später auch in der Patientenbehandlung unterstützen. Das Team der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik des Universitätsklinikums Regensburg (UKR)…

TU Dresden erforscht energieeffiziente Funkzugangsnetze der Zukunft

Startschuss für DAKORE: Mobilfunknetze sind wahre Stromfresser. Aktuell verbrauchen alleine die Funkzugangsnetze in Deutschland jährlich ca. 750 GWh an elektrischer Energie, also ungefähr so viel wie 250.000 Privathaushalte. Basierend auf…

Partner & Förderer