Markteinführungsprogramm biogene Treib- und Schmierstoffe angelaufen


Markteinführungsprogramm biogene Treib- und Schmierstoffe angelaufen

Stand der Technik sind sie schon lange, auf dem Markt durchgesetzt haben sich biogene Treib- und Schmierstoffe jedoch noch nicht. Dafür legt das Bundesministerium für Ernährung, Land-wirtschaft und Forsten (BML) mit seinem Markteinführungsprogramm nun den Grund-stein. Zwei im Bundesanzeiger veröffentlichte Förderrichtlinien geben den Auftakt.

Markteinführungsprogramm biogene Treib- und Schmierstoffe angelaufen

Stand der Technik sind sie schon lange, auf dem Markt durchgesetzt haben sich biogene Treib- und Schmierstoffe jedoch noch nicht. Dafür legt das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (BML) mit seinem Markteinführungsprogramm nun den Grundstein. Zwei im Bundesanzeiger veröffentlichte Förderrichtlinien geben den Auftakt.
Vorteile bieten die Pflanzenölprodukte vor allem aufgrund ihrer Umweltfreundlichkeit: im Gegensatz zu mineralischen Ölen sind sie in Wasser und Boden vollständig biologisch abbaubar. Grund genug für das BML, Bereiche ins Zentrum der Förderung zu rücken, bei denen diese Qualität ins Gewicht fällt.
Die ersten veröffentlichten Richtlinien haben den Einsatz biogener Schmierstoffe und Hydraulikflüssigkeiten in wasserbaulichen Anlagen und in umweltsensiblen Bereichen zum Inhalt. Weitere Zielgebiete werden land- und forstwirtschaftliche Bereiche sein. Auch die Förderung von Biodieseltankstellen in besonders schonenswerten Gebieten ist geplant.
Bis Ende 2002 stehen 45 Mio für die Förderung von Vorhaben zur Markteinführung der Treib- und Schmierstoffe aus der heimischen Landwirtschaft bereit.
Über die Vergabe der Gelder entscheidet die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR), die als Projektträger mit der Durchführung des Programms betraut ist. Auf ihren Internetseiten sind unter www.fnr.de – Stichwort Projektförderung sowohl die bereits veröffentlichten Förderrichtlinien als auch weitere Informationen zur Erstellung von Projektskizzen nachzulesen.

Herausgeber: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V., Hofplatz 1, 18276 Gülzow
Verantwortlich: Dr.-Ing. Andreas Schütte
Tel.: (03843) 6930-0, Fax.: (03843) 6930-102, e-Mail: info@fnr.de, Internet: http://www.fnr.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

Dr. Torsten Gabriel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie

Dieses Fachgebiet umfasst wissenschaftliche Verfahren zur Änderung von Stoffeigenschaften (Zerkleinern, Kühlen, etc.), Stoffzusammensetzungen (Filtration, Destillation, etc.) und Stoffarten (Oxidation, Hydrierung, etc.).

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Trenntechnologie, Lasertechnologie, Messtechnik, Robotertechnik, Prüftechnik, Beschichtungsverfahren und Analyseverfahren.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege ist „Insekt des Jahres 2022“

Heute wurde die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege zum „Insekt des Jahres 2022“ gekürt. Das Kuratorium unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Thomas Schmitt, Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut in Müncheberg, wählte das Tier…

Abbau von 3D-Proteinstrukturen: Als Öse eingefädelt

Ein Eiweiß in unserem Körper kennt den alten Handarbeitstrick: Anstatt das Garn vom Ende her ins Öhr zu fädeln, kann es leichter sein, eine Schlaufe hindurchzuführen. Auf diese Weise arbeitet…

Mikrobatterie für Halbleiterchips

Forschungsergebnisse über einkristallines Silizium als Batteriebestandteil. In der Mikroelektronik weiß man: je kleiner, effizienter und mobiler Mikrochips sind, umso vielfältiger sind die Anwendungen. Professor Michael Sternad von der Technischen Hochschule…

Partner & Förderer