Markteinführungsprogramm biogene Treib- und Schmierstoffe angelaufen


Markteinführungsprogramm biogene Treib- und Schmierstoffe angelaufen

Stand der Technik sind sie schon lange, auf dem Markt durchgesetzt haben sich biogene Treib- und Schmierstoffe jedoch noch nicht. Dafür legt das Bundesministerium für Ernährung, Land-wirtschaft und Forsten (BML) mit seinem Markteinführungsprogramm nun den Grund-stein. Zwei im Bundesanzeiger veröffentlichte Förderrichtlinien geben den Auftakt.

Markteinführungsprogramm biogene Treib- und Schmierstoffe angelaufen

Stand der Technik sind sie schon lange, auf dem Markt durchgesetzt haben sich biogene Treib- und Schmierstoffe jedoch noch nicht. Dafür legt das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (BML) mit seinem Markteinführungsprogramm nun den Grundstein. Zwei im Bundesanzeiger veröffentlichte Förderrichtlinien geben den Auftakt.
Vorteile bieten die Pflanzenölprodukte vor allem aufgrund ihrer Umweltfreundlichkeit: im Gegensatz zu mineralischen Ölen sind sie in Wasser und Boden vollständig biologisch abbaubar. Grund genug für das BML, Bereiche ins Zentrum der Förderung zu rücken, bei denen diese Qualität ins Gewicht fällt.
Die ersten veröffentlichten Richtlinien haben den Einsatz biogener Schmierstoffe und Hydraulikflüssigkeiten in wasserbaulichen Anlagen und in umweltsensiblen Bereichen zum Inhalt. Weitere Zielgebiete werden land- und forstwirtschaftliche Bereiche sein. Auch die Förderung von Biodieseltankstellen in besonders schonenswerten Gebieten ist geplant.
Bis Ende 2002 stehen 45 Mio für die Förderung von Vorhaben zur Markteinführung der Treib- und Schmierstoffe aus der heimischen Landwirtschaft bereit.
Über die Vergabe der Gelder entscheidet die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR), die als Projektträger mit der Durchführung des Programms betraut ist. Auf ihren Internetseiten sind unter www.fnr.de – Stichwort Projektförderung sowohl die bereits veröffentlichten Förderrichtlinien als auch weitere Informationen zur Erstellung von Projektskizzen nachzulesen.

Herausgeber: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V., Hofplatz 1, 18276 Gülzow
Verantwortlich: Dr.-Ing. Andreas Schütte
Tel.: (03843) 6930-0, Fax.: (03843) 6930-102, e-Mail: info@fnr.de, Internet: http://www.fnr.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

Dr. Torsten Gabriel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie

Dieses Fachgebiet umfasst wissenschaftliche Verfahren zur Änderung von Stoffeigenschaften (Zerkleinern, Kühlen, etc.), Stoffzusammensetzungen (Filtration, Destillation, etc.) und Stoffarten (Oxidation, Hydrierung, etc.).

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Trenntechnologie, Lasertechnologie, Messtechnik, Robotertechnik, Prüftechnik, Beschichtungsverfahren und Analyseverfahren.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ordnung in der Unordnung

Dichtefluktuationen in amorphem Silizium entdeckt Erstmals hat ein Team am HZB mit Röntgen- und Neutronenstreuung an BESSY II und BER II in amorphem Silizium mit einer Auflösung von 0.8 Nanometern…

Das Protein-Kleid einer Nervenzelle

Wo in einer Nervenzelle befindet sich ein bestimmter Rezeptor? Ohne Antwort auf diese Frage ist es fast unmöglich, Rückschlüsse über die Funktion dieses Proteins zu ziehen. Zwei Wissenschaftlerinnen am Max-Planck-Institut…

40 Jahre alter Katalysator birgt Überraschungen für die Wissenschaft

Wirkmechanismus des industriellen Katalysators Titansilikalit-1 basiert auf Titan-Paaren/Entdeckung wegweisend für die Katalysatorentwicklung Der Katalysator “Titansilikalit-1“ (TS-1) ist nicht neu: Schon vor fast 40 Jahren wurde er entwickelt und seine Fähigkeit…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close