Innovative Kraftmess- und Wägetechnik für Thüringer Wirtschaft

BMBF bewilligt InnoProfile-Projekt an der TU Ilmenau

Das Forschungsthema „Innovative Kraftmess- und Wägetechnik durch Anwendung mechatronischer Konzepte“ unter Leitung von Professor Gerd Jäger von der TU Ilmenau ist als Sieger aus dem „InnoProfile-Wettbewerb“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) hervorgegangen. Das Projekt des Ilmenauer Instituts für Prozessmess- und Sensortechnik (PMS) setzte sich neben weiteren 17 InnoProfile-Initiativen in der ersten Runde unter 109 Bewerbern durch. Es wird als eines von insgesamt drei InnoProfile-Vorhaben in Thüringen mit 1,6 Millionen Euro über eine Laufzeit von fünf Jahren gefördert.
Das Institut für Prozessmess- und Sensortechnik der Fakultät für Maschinenbau der TU Ilmenau steht seit Jahrzehnten für hohe wissenschaftliche Kompetenz auf dem Gebiet der Dynamischen Wägetechnik (Hochgeschwindigkeitswägetechnik), der Präzisionswaagen (Analysewaagen) und der Komparatorwaagen zur Massebestimmung von Prototypgewichten. Das besondere Bestreben der Forscher galt dabei stets der schnellen Umsetzung der erarbeiteten wissenschaftlichen Grundlagen in die Praxis.

Dieses Erfahrungspotenzial wurde von der Fachjury des InnoProfile-Wettbewerbs bei der Auswahl des Ilmenauer Projekts gewürdigt. Ganz im Sinne der Zielstellung der Initiative, die Innovationsfähigkeit der Wirtschaft in den ostdeutschen Regionen durch die Kooperation von regionaler Nachwuchsforschung und regionalen wirtschaftlichen Kompetenzträgern systematisch zu stärken, ist die Einrichtung einer Nachwuchsforschergruppe zur Erarbeitung der wissenschaftlichen Grundlagen für innovative Entwicklungen und Produkte auf dem Gebiet der Wägetechnik Kernstück des Ilmenauer Projekts. Leiter der derzeit im Aufbau befindlichen Forschergruppe, der insgesamt fünf Wissenschaftler angehören werden, ist Dr. Falko Hilbrunner, der am Institut PMS auf dem Gebiet der Wägetechnik promoviert hat. Ebenfalls gehört bereits die ukrainische Doktorandin Svitlana Dontsova der Gruppe an.

Für die Zusammenarbeit im Rahmen des InnoProfile-Projekts wurden Kontakte zu kleinen Unternehmen in Thüringen und in Sachsen geknüpft, darunter zur ERLO Wägetechnik GmbH in Neustadt an der Orla, der PAARI Waagen- und Anlagen GMBH in Erfurt-Stotternheim und zum Doschek Ingenieurbüro für Wägetechnik in Dresden.

Neben seinem Forschungspotenzial und der exzellenten experimentellen Voraussetzungen bringt das Institut PMS jahrzehntelange Erfahrung in erfolgreicher Industriekooperation in die Zusammenarbeit ein. Bereits in den 70iger Jahren wurden die hier entwickelten neuartigen interferenzoptischen Wägesysteme in die Serienproduktion überführt. In den 90er Jahren wurden nach dem gleichen Prinzip interferenzoptische Mikrowaagen entwickelt und in der pharmazeutischen Industrie sowie in der Medizintechnik angewendet. Seit nunmehr 15 Jahren besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Sartorius AG Göttingen, in deren Auftrag am Institut PMS in den letzten vier Jahren ein Superkomparator entwickelt wurde, der weltweit erstmalig in Kleinserie mit reproduzierbaren nanogenauen Messergebnissen hergestellt werden kann. Die Kompetenz und Praxisnähe der Forschung des TU-Instituts spiegelt sich darüber hinaus in der Ausgründung des Ilmenauer Präzisionsmessegeräte-Unternehmen „SIOS Messtechnik GmbH“ wider, das sich inzwischen ebenfalls internationale Anerkennung erworben hat.

Kontakt:
Prof. Dr. Gerd Jäger
TU Ilmenau
Institut für Prozessmess- und Sensortechnik
Tel.: 03677 / 69 28 22
Fax: 03677 / 69 14 12
E-Mail: jaeger@tu-ilmenau.de

Ansprechpartner für Medien

Wilfried Nax M.A. idw

Weitere Informationen:

http://www.tu-ilmenau.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie

Dieses Fachgebiet umfasst wissenschaftliche Verfahren zur Änderung von Stoffeigenschaften (Zerkleinern, Kühlen, etc.), Stoffzusammensetzungen (Filtration, Destillation, etc.) und Stoffarten (Oxidation, Hydrierung, etc.).

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Trenntechnologie, Lasertechnologie, Messtechnik, Robotertechnik, Prüftechnik, Beschichtungsverfahren und Analyseverfahren.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Diamanten brauchen Spannung

Diamanten faszinieren – nicht nur als Schmucksteine mit brillanten Farben, sondern auch wegen der extremen Härte des Materials. Wie genau diese besondere Variante des Kohlenstoffs tief in der Erde unter…

Die Entstehung erdähnlicher Planeten unter der Lupe

Innerhalb einer internationalen Zusammenarbeit haben Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ein neues Instrument namens MATISSE eingesetzt, das nun Hinweise auf einen Wirbel am inneren Rand einer planetenbildenden Scheibe…

Getreidelagerung: Naturstoffe wirksamer als chemische Insektizide

Senckenberg-Wissenschaftler Thomas Schmitt hat die Wirksamkeit von Kieselerde und einem parasitischen Pilz als Schutz vor Schadinsekten an Getreide im Vergleich zu einem chemischen Insektizid untersucht. Gemeinsam mit Kollegen aus Pakistan…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen