Segelmacher aus ganz Deutschland im neuen Windkanal der FH Kiel

Segelmacher aus ganz Deutschland informieren sich heute an der Fachhochschule Kiel über den Einsatz von Windkanaltechniken bei der Entwicklung neuer Segel. Im Mittelpunkt steht dabei der neue Twist-Flow-Windkanal.


Gastgeber dieses Arbeitstreffens auf dem Campus der Hochschule sind der Yacht Research Unit Kiel und das Maritime Kompetenzzentrum Aus-, Fort- und Weiterbildung der Handwerkskammer Lübeck.

Die Yacht Research Unit Kiel (YRU-Kiel) ist eine Arbeitsgruppe der FuE-Zentrum Fachhochschule Kiel GmbH unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr.-Ing. Kai Graf vom Institut für Schiffbau und maritime Technikt der Hochschule. Sie befasst sich mit der Forschung und Entwicklung im Bereich der Aero- und Hydromechanik von Segelyachten. Im Rahmen eines vom Wirtschaftsministerium Schleswig-Holstein geförderten Technologietransfer-Vorhabens hat die YRU-Kiel einen neuen Windkanal errichtet, in dem Yachtsegel erforscht und entwickelt werden.

„Die Fachhochschule Kiel kooperiert auf vielen Gebieten mit Handwerk und Industrie. Die YRU-Kiel ist ein gutes Beispiel für funktionierenden Technologietransfer“, so Prof. Dr.-Ing. Constantin Kinias , Rektor der FH Kiel.

„Das Twist-Flow-Windkanalprojekt hat gute Chancen zu einem Best-Practice-Beispiel für den gelungenen Dialog zwischen Hochschule und Handwerk zu werden und ist eine Riesenchance für das Segelmacherhandwerk“, betonte Horst Kruse, Präsident der Handwerkskammer Lübeck anlässlich der heutigen Informationsveranstaltung.

Motivation für die Errichtung des Windkanals war es, auch den kleinen und mittleren Segelmachereien Zugang zu dieser Technologie zu ermöglichen und sie bei der Entwicklung neuer Segelschnittfamilien zu unterstützen. Mit dem Windkanal steht der YRU-Kiel ein wichtiges Werkzeug zur Verfügung, um neben der Hydrodynamik auch die Aerodynamik von Segelfahrzeugen in eigenen Versuchseinrichtungen vollständig untersuchen und bewerten zu können. Entsprechende Studien werden seit vielen Jahren in Technologietransfer-Vorhaben zwischen der Fachhochschule Kiel, Handwerk und Industrie durchgeführt.

Ansprechpartner:

Yacht Research Unit Kiel
Dipl.-Ing. Olaf Müller
Tel.: 0431 210-2705
E-Mail: [email protected]

Handwerkskammer Lübeck
Bernd Faber
Tel.: 04502 887-363
E-Mail: [email protected]

Fachhochschule Kiel – University of Applied Sciences,
Rektorat, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Leitung: Klaus Nilius
Sokratesplatz 1, 24149 Kiel
Tel. 0431 210-1020, Fax 0431 210-61020
E-Mail: [email protected]

Ansprechpartner für Medien

Klaus Nilius idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie

Dieses Fachgebiet umfasst wissenschaftliche Verfahren zur Änderung von Stoffeigenschaften (Zerkleinern, Kühlen, etc.), Stoffzusammensetzungen (Filtration, Destillation, etc.) und Stoffarten (Oxidation, Hydrierung, etc.).

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Trenntechnologie, Lasertechnologie, Messtechnik, Robotertechnik, Prüftechnik, Beschichtungsverfahren und Analyseverfahren.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Besser kleben im Leichtbau

Projekt GOHybrid optimiert Hybridverbindungen Leichtbau ist in der Mobilitätsbranche essentiell. Im Zuge der Mischbauweise mit Leichtmetallen und Faser-Kunststoff-Verbunden rücken hybride Klebverbindungen in den Fokus. Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien…

Benchmark für Einzelelektronenschaltkreise

Neues Analyseverfahren für eine abstrakte und universelle Beschreibung der Genauigkeit von Quantenschaltkreisen (Gemeinsame Presseinformation mit der Universität Lettland) Die Manipulation einzelner Elektronen mit dem Ziel, Quanteneffekte nutzbar zu machen, verspricht…

Solarer Wasserstoff: Photoanoden aus α-SnWO4 versprechen hohe Wirkungsgrade

Photoanoden aus Metalloxiden gelten als praktikable Lösung für die Erzeugung von Wasserstoff mit Sonnenlicht. So besitzt α-SnWO4 optimale elektronische Eigenschaften für die photoelektrochemische Wasserspaltung, korrodiert jedoch rasch. Schutzschichten aus Nickeloxid…

Partner & Förderer