Laser erkennt "Fingerabdruck" von Papier und Plastik

LSA-System soll Betrug mit Dokumenten verhindern

Das „Laser Oberflächen Authentifizierungs“-System (LSA) kann den „Fingerabdruck“ eines Dokuments erkennen, in dem es die Oberfläche scannt und so winzige Unterschiede in der Zusammensetzung von Papier, Plastik, Metall oder Keramik erkennt. Das System wurde von Nanotechnologen am Imperial College London entwickelt und soll eine kostengünstige Alternative zu aufwändigen Technologien zur Identitätssicherung sein.

Laut Russel Cowburn, Professor für Nanotechnologie, sind die Abweichungen an der Oberfläche so minimal, dass es nahezu unmöglich ist, sie zu fälschen. Durch das LSA-System könnte für Dokumente aus Papier, Plastikkarten und Verpackungen so ein einzigartiger „Fingerabdruck“ erstellt werden. „Es scheint, als hätten die Materialien eine einzigartige DNA.“

Der „Fingerabdruck“ eines Materials besteht aus Erhöhungen und Rillen, die ein paar hundert Nanometer groß sind. Die Forscher haben sich eines optischen Phänomens bedient, das unter der Bezeichnung „Laser Speckle“ bekannt ist und die Variationen in der Oberfläche aufspürt. Der gebündelte Laserstrahl tastet dabei über eine Oberfläche und ein Scanner zeichnet auf, wie der Laserstrahl an der Oberfläche gebrochen wird.

Wenn das Gerät eingesetzt wird, kann der tragbare Laser-Scanner eine Oberfläche abtasten, die die Merkmale decodieren und mit einer Datenbank vergleichen. Nach Angaben der Nanotechnologen ist das LSA-System extrem genau und billiger als andere Identifizierungs-Methoden. Mögliche Anwendungsgebiete wären Reisepässe, Kreditkarten, ID-Karten, Banknoten oder CDs.

Media Contact

Christine Imlinger pressetext.austria

Weitere Informationen:

http://www.ic.ac.uk/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie

Dieses Fachgebiet umfasst wissenschaftliche Verfahren zur Änderung von Stoffeigenschaften (Zerkleinern, Kühlen, etc.), Stoffzusammensetzungen (Filtration, Destillation, etc.) und Stoffarten (Oxidation, Hydrierung, etc.).

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Trenntechnologie, Lasertechnologie, Messtechnik, Robotertechnik, Prüftechnik, Beschichtungsverfahren und Analyseverfahren.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Rätsel um Bildung zweidimensionaler Quasikristalle aus Metalloxiden gelöst

Die Struktur von zweidimensionalem Titanoxid lässt sich bei starker Hitze und unter Zugabe von Barium gezielt aufbrechen: Statt regelmäßiger Sechsecke entstehen Ringe aus vier, sieben und zehn Atomen, die sich…

Impfviren, Immunzellen und Antikörper

Neue Kombinations-Immuntherapie für Bauchspeicheldrüsenkrebs. Bauchspeicheldrüsenkrebs gehört zu den tödlichsten Tumorarten. Trotz aller Erfolge in der Krebsforschung gibt es bisher nur unzureichende Behandlungsmöglichkeiten. In vielen Ländern nimmt daher die Anzahl der…

Induktives Laden während der Fahrt

Forschende entwickeln hocheffiziente Teststrecke. 20 Meter lang ist die Teststrecke auf dem Campus der Universität Stuttgart. E-Fahrzeuge können dort während der Fahrt induktiv aufgeladen werden – mit einer enormen Effizienz,…

Partner & Förderer