Forschungsprojekt "Mini-Blockheizkraftwerke" im Bereich Maschinenbau

Prof. Dr. Bernd Thomas (2. v. l.) und Mitarbeiter in dem Projekt "Mini-Blockheizkraftwerk

Mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in Höhe von 110.000 EURO werden an der Hochschule Reutlingen so genannte Mini-Blockheizkraftwerke untersucht. Diesen Geräten zur gemeinsamen Produktion von Strom und Wärme in Privathaushalten wird eine zunehmende Bedeutung mit jährlichen Umsatzsteigerungen von mehr als 40 % vorhergesagt, und es ist absehbar, dass der Heizkessel mittelfristig durch ein derartiges Gerät verdrängt wird.

Entsprechend groß ist das öffentliche Interesse an dieser neuartigen Technologie, an der jetzt im Rahmen eines 18-monatigen Projektes auch im Bereich Maschinenbau der Hochschule Reutlingen geforscht wird. Der Projektleiter, Prof. Dr. Bernd Thomas, zeigt sich sehr erfreut über die Förderung, insbesondere in Zeiten knapper öffentlicher Haushalte: „Wir sind sehr froh über die Genehmigung des Forschungsprojektes, denn wir sehen neben den angepeilten Forschungsergebnissen einen weiteren Nutzen für die Studierenden des Maschinenbaus, die mit dieser Zukunftstechnologie anhand von Geräten und praktischen Versuchen im Labor umgehen lernen. Deshalb ist eines unserer primären Ziele, möglichst unterschiedliche Aggregate, also verschiedene motorisch betriebene Blockheizkraftwerke (BHKW) wie auch Brennstoffzellen BHKWs, zu untersuchen und zu vergleichen.“

Über dieses Projekt soll zudem ein Kompetenzzentrum aufgebaut werden, um nicht zuletzt die Akzeptanz in der Bevölkerung für diese Technologie zu stärken. Hier ist eine Einrichtung wie die Hochschule prädestiniert, da sie im Gegensatz zu anderen Forschungszentren stärker im öffentlichen Interesse steht und speziell auf die junge Generation, die die zukünftigen Nutzer dieser Technik darstellt, ausgerichtet ist. Dabei ist es sehr hilfreich, dass das Projekt in enger Kooperation mit den Herstellerfirmen dieser Geräte durchgeführt wird.

Weitere Informationen bei
Prof. Dr. Bernd Thomas
E-Mail: bernd.thomas@fh-reutlingen.de
Tel.: 07121/ 271-362

Media Contact

Rita Maier idw

Weitere Informationen:

http://www.fh-reutlingen.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie

Dieses Fachgebiet umfasst wissenschaftliche Verfahren zur Änderung von Stoffeigenschaften (Zerkleinern, Kühlen, etc.), Stoffzusammensetzungen (Filtration, Destillation, etc.) und Stoffarten (Oxidation, Hydrierung, etc.).

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Trenntechnologie, Lasertechnologie, Messtechnik, Robotertechnik, Prüftechnik, Beschichtungsverfahren und Analyseverfahren.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Eine der weltgrößten Datenbanken zur Ganganalyse

Die vor kurzem veröffentlichte Gutenberg Gang-Datenbank ist die weltweit größte Sammlung von Ganganalysen gesunder Proband*innen Sie bietet Vergleichsdaten für die Diagnose und Behandlung von Gangstörungen. Erstellt haben die Datenbank die…

In nur wenigen Minuten Zellstrukturen dreidimensional abbilden

Heidelberger Wissenschaftler arbeiten an einem schnellen Verfahren der 3D-Zellbildgebung. Virale Erreger wie das Coronavirus SARS-CoV-2 verändern die innere Struktur der Zellen, die sie befallen. Diese Veränderungen finden auf Ebene der…

Projekt ALBATROS: Aluminium-Ionen-Batterien als alternative Speichertechnologie

… für stationäre Anwendungen. Im Projekt ALBATROS entwickelt ein Konsortium aus Forschung und Industrie die Aluminium-Ionen-Batterie (AIB) weiter. Dabei stehen die Abläufe in der Batteriezelle und an den Grenzflächen zwischen…

Partner & Förderer