Weiterbildung als Nutznießer oder Verlierer der Krise?

Die Weiterbildung hat sich bisher als vergleichsweise krisenrobust erwiesen, sie ist und bleibt systemrelevant. Das sind Kernaussagen der aktuellen Analyse „Trends der Weiterbildung“, die jetzt vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE) herausgegeben wurde.

Sie stellt eine umfassende Bestandsaufnahme zum Status Quo der Weiterbildung dar, deren Aussagen auf der Sichtung und Auswertung von Daten unterschiedlichster Quellen und Statistiken beruhen. Unter anderem weist eine repräsentative Infratest-Befragung von 301 Personalentscheidern in kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen aus, dass Weiterbildungsbereitschaft sowohl bei der Einstellung als auch bei der Personalentwicklung eine zentrale Rolle spielt.

Bereits zum zweiten Mal trägt das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung die Weiterbildungsdaten zusammen, um Entwicklungslinien in der Weiterbildung sichtbar zu machen. Ausgewertet wurden aktuelle Trends in den Bereichen Angebots- und Teilnahmestrukturen, Einrichtungen, Personal, Finanzierung. Neu sind Darstellungen zu Berichtssystemen der Weiterbildung, Erhebungen von Kompetenzprofilen und Aussagen zu aktuellen Entwicklungen in der Weiterbildungsforschung. Das Buch bietet Akteuren aus Praxis, Politik und Forschung eine empirische Grundlage für die Einschätzung und Steuerung von künftigen Entwicklungen in der Weiterbildungslandschaft.

Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (Hg.)
Trends der Weiterbildung
DIE-Trendanalyse 2010
Reihe: DIE spezial
W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld 2010
183 Seiten, 34,90 Euro
ISBN 978-3-7639-4242-8
Bestell-Nr. 85/0010

Media Contact

Sarah Maur idw

Weitere Informationen:

http://www.die-bonn.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kunststoffe – alles Müll?

»Open Lab« im Fraunhofer LBF gibt Einblicke in die Kunststoffforschung. Als erste Stadt in Deutschland erhielt Darmstadt vor 25 Jahren den Ehrentitel »Wissenschaftsstadt«. Auch das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit…

Zukunft der Ampel wird weiter erforscht

Das Forschungsprojekt „KI4LSA“, welches die Frage beantworten sollte, ob die Steuerung von Ampelanlagen mit künstlicher Intelligenz (KI) den Verkehrsfluss verbessern kann, bringt Fraunhofer im August 2022 zum Abschluss. Über 30…

Schmerzlinderung ohne Nebenwirkungen und Abhängigkeit

Forschende der FAU nutzen Adrenalin-Rezeptoren für hochwirksame Analgetika. Neuartige Substanzen, die Adrenalin- statt Opioid-Rezeptoren aktivieren, haben eine ähnliche schmerzlindernde Wirkung wie Opiate, jedoch keine negativen Folgen wie Atemdepression und Abhängigkeit….

Partner & Förderer