Sport hält Jojo-Effekt in Schach

Übergewichtige verzweifeln oft an der Tatsache, dass die Waage nach geglücktem Abnehmen oft bald wieder steigende Tendenz im Gewicht anzeigt. Der Gesundheit zuliebe sollte man jedoch Sport auch dann weiterführen, wenn dieser Moment erreicht ist.

Dazu raten Forscher der University of Missouri im Journal of Applied Physiology. „Es empfiehlt sich, Sport nach dem Gewichtsverlust beibehalten, auch wenn man wieder zunimmt. Die Gesundheit profitiert davon deutlich“, so der Ernährungs- und Bewegungsphysiologie Tom R. Thomas, der die Studie geleitet hat.

Die Forscher luden für einen Versuch übergewichtige Männer und Frauen ein, die Symptome für das metabolische Syndrom aufwiesen. Ein halbes Jahr lang durchliefen die Probanden unter Kontrolle jeweils fünf Tage die Woche ein Diät- und Aerobic-Programm. Nach dieser Zeit, in der sie zunächst Gewicht verloren hatten, betrieb eine der beiden Gruppen weiterhin Sport, während die andere pausierte.

Bei Gewichtszunahme nicht aufgeben

Gewichtsverlust bringt Übergewichtigen allgemein messbare Vorteile für den Stoffwechsel, das Diabetes-Risiko und auch für das Herz-Kreislaufsystem. Auch wenn die meisten Studienteilnehmer im Anschluss an den Versuch wieder an Gewicht zulegten, verhielten sich die Gesundheitswerte sehr unterschiedlich. Ohne Sport verschlechterten sich die Werte für Stoffwechsel, Cholesterin, Sauerstoff, Blutdruck und Zucker. Wer weiterhin Sport betrieb, konnte dagegen seine verbesserte Gesundheit halten, abgesehen von Cholesterin und Unterleibsfett.

„Es ist klar, dass die Aufforderung, man solle doch Gewicht verlieren, nicht funktioniert – denn die meisten nehmen nachher wieder zu. Die neue Botschaft lautet jedoch, weiter Sport zu betreiben und das Gewicht nach Möglichkeit zu halten“, so der Studienleiter. Das reduziere die Krankheitsrisiken und verbessert auch die allgemeine Gesundheit. „Machen Sie sich nicht so viele Sorgen darum, Gewicht zu verlieren und konzentrieren Sie sich lieber auf Sport und den Erhalt des Gewichts“, rät der Experte.

Abstract des Originalartikels unter http://jap.physiology.org/cgi/content/abstract/01361.2009v1

Media Contact

Johannes Pernsteiner pressetext.austria

Weitere Informationen:

http://www.missouri.edu

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close