Mitten ins Herz – Stammzellstudie bei Bypass-Operation soll Wirksamkeit adulter Stammzellen testen

Prof. Dr. Gustav Steinhoff (Foto: IT- und Medienzentrum/Universität Rostock)<br>

PERFECT ist die erste randomisierte Placebo-kontrollierte Phase III-Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit der intramyokardialen (direkt in den Herzmuskel injizierten) Stammzelltherapie nach Herzinfarkt.

Die Studie wird von der Firma Miltenyi Biotec GmbH, Bergisch-Gladbach, in Zusammenarbeit mit der Herzchirurgie der Universitätsmedizin Rostock durchgeführt. Vorausgehend konnten die Rostocker Wissenschaftler um Prof. Dr. Gustav Steinhoff die Fähigkeit autologer (körpereigener) Stammzellen zur Herzregeneration sowohl im Tiermodell als auch in klinischen Phase I- und -II-Studien aufzeigen.

Mit der multizentrischen Studie PERFECT mit sechs deutschen Herzzentren soll jetzt in einem Patientenkollektiv von rund 150 Patienten die Wirksamkeit von adulten Stammzellen am Herzen belegt werden.

Dazu wird im Rahmen einer Bypass-Operation bei der einen Hälfte der Patienten die Stammzelltherapie angewandt; die zweite Hälfte erhält ein Scheinpräparat, wie es bei dieser Art der klinischen Prüfung üblich ist. Weder Arzt noch Patient wissen bis zum Studienende, welcher Patient Stammzellen erhalten hat.

Neben dem klinischen Effekt ist auch die Wirkungsweise der Stammzellen von großem Interesse. Möglicherweise mobilisieren die injizierten Stammzellen weitere im Körper befindliche Stammzellen, die sich an der Herzreparatur beteiligen. Mit Blutuntersuchungen können zum Beispiel Marker für die Blutgefäßneubildung identifiziert werden, die mutmaßlich dazu beiträgt, dass der Prozess der Gewebeschädigung im Randbereich des Infarkts aufgehalten wird.

Neben intensiver Grundlagenforschung unterstützen hohe Qualitätsstandards die Durchführung der Behandlung. Eine Verbesserung des Heilungsprozesses resultiert dabei auch in einer Steigerung der Lebensqualität des Patienten.

Kontakt:
Universität Rostock
Universitätsmedizin
Klinik und Poliklinik für Herzchirurgie
Prof. Dr. med. Gustav Steinhoff, Direktor
Fon: +49 (0)381 494 6101
Mail: gustav.steinhoff@med.uni-rostock.de
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22747980
Presse+Kommunikation
Dr. Ulrich Vetter
Fon: +49 (0)381 498 1013
Mail: ulrich.vetter@uni-rostock.de

Ansprechpartner für Medien

Dr. Ulrich Vetter Universität Rostock

Weitere Informationen:

http://www.uni-rostock.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Kälteschutz für Zellmembranen

Moose und Blütenpflanzen haben gleichartigen Mechanismus auf unterschiedlicher genetischer Grundlage entwickelt Ein Team um die Pflanzenbiologen Prof. Dr. Ralf Reski am Exzellenzcluster Zentrum für Integrative Biologische Signalstudien (CIBSS) der Universität…

Jenaer Forschungsteam erkennt Alzheimer an der Netzhaut

Alzheimer an den Augen erkennen, lange bevor die unheilbare Erkrankung ausbricht: Diesem Ziel ist ein europäisches Forschungsteam unter Beteiligung des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) einen Schritt näher gekommen. Mithilfe…

Multiple Sklerose – Immunzellen greifen Synapsen der Hirnrinde an

Schädigungen der grauen Hirnsubstanz tragen maßgeblich zur Progression der Multiplen Sklerose bei. Ursache sind Entzündungsreaktionen, die zum Synapsenverlust führen und die Aktivität der Nervenzellen vermindern, wie Neurowissenschaftler zeigen. Multiple Sklerose…

Partner & Förderer