Kambodschas Tropenwälder weichen Gummibaumplantagen

Plantagen im Regenwald Kambodschas Patrick Hostert

Seit Mitte der 2000er Jahre stieg vor allem aufgrund des Wachstums der chinesischen Reifen- und Automobilindustrie die weltweite Nachfrage nach Naturkautschuk.

In einer in Nature Plants veröffentlichten Studie schätzten Kenneth Grogan und ein Autorenteam der Universität Kopenhagen und der Humboldt-Universität zu Berlin mit Hilfe hoch aufgelöster Satellitendaten die Gesamtfläche der gerodeten Waldflächen in Kambodscha, die seit der Jahrtausendwende Gummibäumen und Palmölplantagen weichen mussten.

Die Forscher berechneten, dass über 2,2 Millionen Hektar – 24% der kambodschanischen Waldfläche – zwischen 2001 und 2015 zerstört wurden. Fast ein Viertel des gerodeten Landes wurde zur Anpflanzung von Hevea brasiliensis – einer nicht in Kambodscha heimischen Gummibaumart – verwendet.

Während Kautschukpreise bis Anfang der 2000er Jahre immer um die Marke von 1 US-Dollar pro Kilogramm pendelten, betrug der Spitzenpreis 2011 mehr als 6 US-Dollar.

Die Analysen der Forscher belegen den starken Zusammenhang zwischen der Entwaldungsrate und dem Handelswert von Kautschuk. Sie zeigen aber auch beispielhaft, wie eng Landnutzung und tropische Entwaldung mit weltweit steigendem Konsum und politischen Rahmenbedingungen zusammenhängen.

Kambodschas Wälder werden wohl weiter schrumpfen, solange die Politik Kambodschas an einer Förderung agroindustrieller Kautschukplantagen festhält.

Prof. Dr. Patrick Hostert, Humboldt-Universität zu Berlin, Geographisches Institut, Tel.: 030 2093-6805, E-Mail: patrick.hostert@geo.hu-berlin.de

Dr. Dirk Pflugmacher, Humboldt-Universität zu Berlin, Geographisches Institut, Tel.: 030 2093-9433 E-Mail: dirk.pflugmacher@geo-hu-berlin.de

Grogan, K., Pflugmacher, D., Hostert, P., Mertz, O., & Fensholt, R. (2018). Unravelling the link between global rubber price and tropical deforestation in Cambodia. Nature Plants. doi:10.1038/s41477-018-0325-4 https://rdcu.be/be1F1

Media Contact

Boris Nitzsche idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter…

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Das können Forschende des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern nun belegen. Marine Hitzewellen zerstören Ökosysteme…

Was Fadenwürmer über das Immunsystem lehren

CAU-Forschungsteam sammelt am Beispiel von Fadenwürmern neue Erkenntnisse über die Regulation der angeborenen Immunantwort. Alle höheren Lebewesen verfügen über ein Immunsystem, das als biologischer Abwehrmechanismus den Körper vor Krankheitserregern und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close