Ingenieure sehen schwarz – VDI-Innovationsklima-Index im freien Fall

Hier bewerten etwa 80 Prozent der befragten Ingenieure die wirtschaftliche Entwicklung ihrer Branche als negativ. Michael Dick, Technikvorstand der Audi AG, warnt indessen vor voreiliger Schwarzmalerei: „Dass sich die aktuelle Eintrübung der Konjunktur auch auf das Innovationsklima auswirkt, war zu erwarten. Wir sollten uns jedoch auf unsere Stärken verlassen. Gerade jetzt müssen wir in Forschung und Entwicklung investieren, um die Zukunft Deutschlands und die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Automobilindustrie zu sichern.“

Auch VDI-Präsident Professor Bruno O. Braun vertraut den heimischen Unternehmen: „Ich bin optimistisch, dass die Autoindustrie mit erfolgreichen Innovationen aus der Absatzkrise kommen wird.“ Negative Auswirkungen auf den Ingenieurarbeitsmarkt sind nach der Einschätzung Brauns vorerst nicht zu befürchten.

In acht von zehn Branchen hat sich die Stimmung laut VDI-Innovationsklima-Index weiter verschlechtert. Besonders in der Chemiebranche sowie in der Bio- und Medizintechnik sind dramatische Einbrüche zu verzeichnen. Die befragten Experten sind sich einig, dass die derzeitige Missstimmung negative Auswirkungen auf die Markteinführung neuer Produkte und die Ausgaben für Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten haben wird.

Der VDI-Innovationsklima-Index fragt das Wissen der VDI-Mitglieder in ihren unterschiedlichen Berufen und Branchen als Frühindikator und Stimmungsindex zur Entwicklung des Technologiestandorts Deutschland ab. Die Stimmungswerte bewegen sich zwischen -100 und +100. An der 17. Umfrage haben wieder über 1.000 Ingenieure teilgenommen. Wissenschaftlich begleitet wird die Umfrage von der Zukünftige Technologien Consulting, VDI Technologiezentrum GmbH.

Media Contact

Christopher Schneider VDI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Speziallipide für RNA-Medikamente entwickeln

Millionen-Förderung für Forschungsverbund zur RNA-Medizin Bundeswirtschaftsministerium fördert die Universität und eine Ausgründung mit 3,6 Mio. Euro. Das Bundeswirtschaftsministerium fördert seit Januar 2023 ein Verbundprojekt zur Erforschung effizienter und sicherer Speziallipide…

Biologische Muster: Von intrazellulären Strömungen dirigiert

LMU-Physiker zeigen, wie Flüssigkeitsströmungen die Bildung komplexer Muster beeinflussen. Die Bildung von Mustern ist ein universelles Phänomen, das fundamentalen Prozessen in der Biologie zugrunde liegt. So positionieren und steuern zum…

Tiefsee-Test am Titanic-Wrack

Neue Technologie könnte Videokommunikation stark verbessern. Forschende erproben neuartige Übertragungsmethode unter extremen Bedingungen mit niedriger Bandbreite bei Tauchgang zum versunkenen Ozean-Riesen. Um eine neuentwickelte Technologie zu testen, mit der Videokonferenzen…

Partner & Förderer