F&E 2015+: Studie zu innovativen Arbeitsumgebungen

In den letzten Jahren haben sowohl deutsche als auch ausländische Unternehmen ihre Aufwendungen für Forschung und Entwicklung (F&E) in Deutschland kontinuierlich aufgestockt und damit eine wichtige Voraussetzung zur Einführung neuer Technologien und Produkte geschaffen.

Um diesen Vorsprung auszubauen, ist es notwendig, frühzeitig die kommenden Herausforderungen für die F&E zu erkennen. Vor diesem Hintergrund hat es sich das Fraunhofer IAO zur Aufgabe gemacht, die idealen Arbeitsumgebungen für eine zukunftsfähige F&E zu identifizieren.

Im Laufe des letzten Jahrzehnts hat sich die Arbeit in der F&E merklich verändert. Zeitgemäße F&E findet oft simultan über mehrere Standorte hinweg statt, in einem interdisziplinären Umfeld, unter Einsatz modernster Technologien und mit regelmäßigem Kontakt zu Lieferanten und Kunden. Für diesen anspruchsvollen Aufgabenbereich liegt ein wesentlicher, aber vielfach vernachlässigter Erfolgsfaktor in der konsequenten Gestaltung der richtigen Arbeitsumgebung.

Erfolgreiche Innovationen entstehen aus dem Wechsel zwischen konzentrierten Arbeiten und intensiver Kommunikation sowie Zusammenarbeit. Doch gerade bei organisch gewachsenen Unternehmen erfüllen die Arbeitsplätze, Räume und Gebäude diese Anforderungen bei weitem nicht. Viele F&E-Projekte laufen daher nicht so effizient und erfolgreich ab, wie es sein könnte und sollte.

Um die Gestaltung zukunftsfähiger F&E-Arbeitsumgebungen besser zu verstehen und anschließend zu visualisieren, hat das Fraunhofer IAO das Projekt »F&E2015+« gestartet. Durch Interviews bei Good-Practice Unternehmen und mit Hilfe von Experten sollen Szenarien beschrieben werden, die ausgewählte Typen von Arbeitsumgebungen für die frühen Innovationsphasen beschreiben. Im Rahmen dieser explorativen Studie findet am 12. und 13. Oktober 2010 ein Expertenworkshop in Stuttgart statt, in dem erste Ergebnisse des Projekts präsentiert und gemeinsam weiterentwickelt werden.

Media Contact

Claudia Garád Fraunhofer-Institut

Weitere Informationen:

http://www.iao.fhg.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchleuchten im Nanobereich

Physiker der Universität Jena entwickeln einen der kleinsten Röntgendetektoren der Welt Ein Röntgendetektor kann Röntgenstrahlen, die durch einen Körper hin­durchlaufen und nicht von ihm absorbiert werden, aufnehmen und somit ein…

Wer hat das Licht gestohlen?

Selbstinduzierte ultraschnelle Demagnetisierung limitiert die Streuung von weicher Röntgenstrahlung an magnetischen Proben.   Freie-Elektronen-Röntgenlaser erzeugen extrem intensive und ultrakurze Röntgenblitze, mit deren Hilfe Proben auf der Nanometerskala mit nur einem…

Mediterrane Stadtentwicklung und die Folgen des Meeresspiegelanstiegs

Forschende der Uni Kiel entwickeln auf 100 Meter genaue Zukunftsszenarien für Städte in zehn Ländern im Mittelmeerraum. Die Ausdehnung von Städten in niedrig gelegenen Küstengebieten nimmt schneller zu als in…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close