Case Study zu Prozessanalytik bei der Flachglasproduktion

<br>

Eine neue Case Study „Prozessanalytik bei der Flachglasproduktion“ zeigt die Einsatzmöglichkeiten erprobter Siemens-Messtechnik. Das Grundverfahren der Glasherstellung hat sich über die Zeit nur wenig verändert.

Erhebliche Änderungen gibt es in den verfahrenstechnischen Details: Die stetig wachsende Anforderung an die Produktqualität bei gleichzeitiger Senkung der Produktionskosten erfordern eine genaue und zuverlässige Messung der prozessrelevanten Parameter. In der Produktion von Flachglas, das vor allem im Bauwesen, in der Automobilindustrie oder als Spiegel verwendet wird, bietet sich in mehreren der Verfahrensschritte Prozessanalytik als Messtechnik an.

Im Schmelzvorgang wird mit Gaschromatographie und On-line-Analyse die Gaszusammensetzung und -qualität ermittelt, zum Beispiel um den Energieinhalt zu bestimmen. Damit lässt sich über die Prozesssteuerung der Brenner optimieren und einstellen. Bei der Glasherstellung überwachen Gasanalysatoren kontinuierlich die Einhaltung der gesetzlichen Grenzwerte.

Besonders wichtig bei der Herstellung von Floatglas sind die Konzentration und das Mischungsverhältnis von Wasserstoff und Stickstoff. Beides lässt sich mit Gasanalysatoren kontinuierlich messen. Für die Flachglasproduktion bietet Siemens erprobte Analysensysteme, die dem Betreiber Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Kosteneffizienz über die gesamte Betriebsdauer sichern.

Siemens Case Study – Prozessanalytik bei der Flachglasproduktion https://www.automation.siemens.com/w1/efiles/spmirror/3867/casestudies/Case%20Studies%20PSPA/CS_Glas_2012_04_DE_Web.pdf

Siemens in der Glasproduktion
www.siemens.de/glass
Siemens Prozessanalytik
www.siemens.de/prozessanalytik

Ansprechpartner für Medien

Siemens Presseservice

Weitere Informationen:

http://www.siemens.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Besser kleben im Leichtbau

Projekt GOHybrid optimiert Hybridverbindungen Leichtbau ist in der Mobilitätsbranche essentiell. Im Zuge der Mischbauweise mit Leichtmetallen und Faser-Kunststoff-Verbunden rücken hybride Klebverbindungen in den Fokus. Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien…

Benchmark für Einzelelektronenschaltkreise

Neues Analyseverfahren für eine abstrakte und universelle Beschreibung der Genauigkeit von Quantenschaltkreisen (Gemeinsame Presseinformation mit der Universität Lettland) Die Manipulation einzelner Elektronen mit dem Ziel, Quanteneffekte nutzbar zu machen, verspricht…

Solarer Wasserstoff: Photoanoden aus α-SnWO4 versprechen hohe Wirkungsgrade

Photoanoden aus Metalloxiden gelten als praktikable Lösung für die Erzeugung von Wasserstoff mit Sonnenlicht. So besitzt α-SnWO4 optimale elektronische Eigenschaften für die photoelektrochemische Wasserspaltung, korrodiert jedoch rasch. Schutzschichten aus Nickeloxid…

Partner & Förderer